DE
  • English
  • Čeština
  • Español
  • Italiano
  • Polski
  • Français
  • 日本語
Login

FAQ - Erweiterte Kaufberatung

Zuletzt aktualisiert 10 months ago
Dieser Artikel ist auch in folgenden Sprachen verfügbar: 
CSENESFRITJAPL

Sowohl von Privatpersonen als auch von Unternehmen, die auf dem Markt für einen 3D-Drucker sind, erhält unser Kundensupport viele Fragen zu unseren Druckern und was man braucht, um mit dem 3D-Drucken zu beginnen. Daher haben wir diese Ergänzung zu unserer FAQ erstellt. Wir hoffen, dass dieser Leitfaden sowohl einige Antworten liefert als auch dabei hilft, die richtigen Fragen beim Kauf eines 3D-Druckers zu stellen. Ein Gegenüberstellen von Specs und Zahlen kann eine solche Entscheidung nicht wirklich unterstützen. Ein 3D-Drucker ist eine Maschine, die fast alles herstellen kann, was Sie brauchen, aber die Art des Druckers, das Material und die Einstellungen hängen alle von diesem Bedarf ab. 

Harz (MSLA) oder Kunststoff (FFF) Drucker? Ich habe gehört, Harzdrucker bieten mehr Details.

Ja, Drucker wie der Original Prusa SL1 bieten zwar mehr Details, haben aber auch eine kleinere Baufläche. Harze sind hart und zäh, aber die meisten sind spröde, wenn es um die Schlagfestigkeit geht. FFF-Drucker (Fused Filament Fabrication) wie der Original Prusa MK3S+ oder Original Prusa MINI+ haben eine größere Auswahl an Materialien zur Verfügung und auch einen größeren Bauraum. Sie können auch mit unserem Original Prusa MMU2S (Bild unten) Multimaterialdruck durchführen.

Während Sie mit einer FFF-Maschine unglaubliche Details erreichen können, werden (M)SLA-Drucker, wie der Original Prusa SL1, häufig in der Zahnmedizin, bei Schmuck und beim Drucken von fantastischen Brettspiel-Miniaturen eingesetzt. Sie werden Ihre Bedürfnisse am besten kennen, aber der FFF-Druck kann für einen Anfänger der einfachere Einstieg sein.

Warum ein Original Prusa Drucker?

Unser Ziel ist es, den 3D-Druck zugänglicher zu machen und offene Standards zu unterstützen. Das bedeutet, dass alle unsere Drucker und Software Open-Source sind. Wir arbeiten kontinuierlich mit der Community zusammen und hören auf ihr Feedback und ihre Ideen. Unser Ziel ist es, einen hervorragenden 3D-Drucker zu einem erschwinglichen Preis zu liefern und dieses erstaunliche Werkzeug nicht nur für Profis, sondern auch für Studenten und Hobbyisten verfügbar zu machen. Deshalb bieten wir 24/7 Support für alle Fragen zu unseren Geräten und den ersten Schritten. Darüber hinaus entwickeln wir diese umfangreiche Wissensdatenbank, um unsere technischen Einblicke in den 3D-Druck zu teilen.

Welche Art von Konfiguration benötige ich?

Dies hängt von Ihrer Anwendung und der Anzahl der Drucker ab. 1-2 Drucker können sich bequem im selben Raum wie der Bediener befinden, z. B. in einer Büro-/Studio-Einstellung. Beim Drucken von PLA und PETG (zwei der gängigsten Materialien) sind Geruchs- und Lärmbelästigung minimal. Bei einer größeren Anzahl von Druckern und/oder der Herstellung von ABS/ASA-Teilen kann es empfehlenswert sein, einen separaten belüfteten Raum oder eine Einhausung zu haben, um den Lärm und die Dämpfe zu vermeiden, die dabei entstehen können. Es gibt auch Lösungen für die Fernsteuerung und Überwachung unserer 3D-Drucker.

Unsere Maschinen werden sowohl vormontiert als auch als Bausatz zur Selbstmontage geliefert. Der Bausatz wird mit einer detaillierten bebilderten Aufbauanleitung geliefert und ist eine tolle Lernerfahrung. Der Original Prusa MK3S+ benötigt ca. 8-10 Stunden für den vollständigen Zusammenbau. Der zusammengebaute Drucker muss nur aus seiner Verpackung genommen werden und ist nach einer kurzen Einrichtung bereit zum Drucken.

Mit welchen Materialien kann ich arbeiten und was sollte ich verwenden?

Zurzeit arbeiten unsere FFF-3D-Drucker mit fast allen Druckpolymeren, die eine Drucktemperatur unter 300 ºC haben, was 98 % der Materialien da draußen umfasst. Die zugänglichsten sind PLA, PETG und ABS/ASA, aber es gibt auch Filamente, die mit Holz, Kupferstaub, Stahl und vielem mehr versetzt sind. Die Wahl des Materials hängt von der Anwendung der Teile ab, die Sie drucken wollen. PLA und PETG decken die meisten Bedürfnisse ab. Unser Support kann Ihnen dabei helfen, falls gewünscht. Für einen Anfänger ist eine gute Faustregel: PLA für schöne Dinge und PETG für funktionale Dinge. Wir haben einen umfangreichen Material-Leitfaden entwickelt, der Ihnen hilft, das richtige Material zu finden und wie Sie es drucken können.

Unsere Maschinen drucken kein Metall, aber die auf unseren FFF-Druckern gedruckten Teile können durch verschiedene Methoden zu Metall verarbeitet werden. Außerdem gibt es robuste Polymere, wie Prusament PC Blend, die ein Ersatz sein könnten, aber wenn es hauptsächlich Metallteile sind, die Sie für Ihre Anwendung benötigen, ist ein FFF 3D-Drucker vielleicht nicht das, was Sie brauchen.

Wir stellen auch unser eigenes Filament her, Prusament. Mit seinen hochwertigen Materialien und gründlichen Tests erreichen wir eine Fertigungspräzision von +-0,02mm, auf 1,75mm Filament. Das macht es wahrscheinlich zu einem der besten Filamente der Welt heutzutage.

Wie ist der Prozess vom Entwurf bis zum fertigen Druck?

Dies hängt sehr stark vom Teil ab, aber einfache Objekte wie Armaturen, Vorrichtungen und Gehäuse für Elektronik kann ein erfahrener Designer schnell herstellen. Die Druckzeit hängt auch von der Größe und dem Material des Teils ab. In den meisten Fällen ist ein Druck innerhalb von 2-24 Stunden nach dem Druck einsatzbereit. Es gibt auch vielfältige Archive mit kostenlosen 3D-Modellen, die Sie durchsuchen, herunterladen und an Ihre speziellen Bedürfnisse anpassen können.

Wie kann man eine gute Druckqualität garantieren?

Strenge Tests und eine große Gemeinschaft, die sich der hohen Druckqualität verschrieben hat; Wir haben eine der größten FFF-Druckfarmen der Welt mit rund 500 Druckern, die rund um die Uhr laufen. Wir halten auch den Guinness-Weltrekord für die meisten 3D-Drucker, die gleichzeitig in Betrieb sind, mit 1096 3D-Druckern, die gleichzeitig in einem Raum arbeiten. 

Diese Erfahrung und unsere geliebte Community in Foren und sozialen Medien, in mehreren Sprachen, halten uns auf Trab und versichern uns, dass wir wissen, wie unsere Designs im großen Maßstab funktionieren. Auch unsere Drucker werden größtenteils mit unseren eigenen Druckern hergestellt, so dass auch wir uns auf deren zuverlässigen Betrieb verlassen. Da alle Kunststoffteile auf dem Drucker in 3D gedruckt werden, sind wir in der Lage, schnell zu iterieren und Upgrade-Optionen bereitzustellen, die unsere Benutzer selbst drucken können

Wir entwickeln und aktualisieren auch Voreinstellungen und Druckprofile für unsere Open-Source-Software, PrusaSlicer. Mehr dazu später.

Können Sie mir Muster schicken?

Wir haben ein Harz-Musterset in unserem Shop verfügbar, gedruckt auf dem Original Prusa SL1. Dazu gibt es einen Rabatt-Gutschein auf den Preis, der bei einer Bestellung von Original Prusa SL1 eingelöst werden kann. Für unsere FFF-Drucker kann unser HQ Maker Space PrusaLab helfen, aber Sie müssen für den Versand bezahlen. 

Welche Art von Ausbildung/Expertise ist erforderlich?

Es gibt eine Menge zu lernen, aber die Lernkurve ist sanft, und jeder kann mit wenig Aufwand drucken. Wir bemühen uns, es so reibungslos wie möglich zu machen. Unsere Drucker werden mit einer ausführlichen Bedienungsanleitung ausgeliefert und wir stellen über die Plattform, die Sie gerade lesen, unseren Blog und unseren YouTube-Kanal eine umfangreiche Dokumentation zur Verfügung, die über jeden Aspekt unserer Maschinen und des 3D-Drucks im Allgemeinen informiert. Unser Kundensupport-Team kann Ihnen außerdem bei allen technischen Fragen und Problemen helfen.

Kommt der Drucker mit einer Software und kann ich diese testen?

Unsere Slicer-Software PrusaSlicer ist kostenlos und Open-Source und kann hier heruntergeladen werden. Es ist ein leistungsstarkes Werkzeug, um Ihre 3D-Modelle in ein Format zu konvertieren, das der 3D-Drucker lesen kann (G-Code). Die ersten Schritte sind so einfach wie das Importieren Ihres Modells und das Exportieren des G-Codes unter Verwendung unserer Voreinstellungen. Wenn Sie etwas Spezielleres für Ihre Anwendung benötigen, hat PrusaSlicer viele erweiterte Funktionen wie benutzerdefinierte Stützen, Aushöhlung von Modellen, Modifier-Netze, und mehr. Sie können sogar einige grundlegende 3D-Modellierungen durchführen. Es ist auch voll dokumentiert.

Druckplatten-Ansicht des PrusaSlicer

Wir entwickeln zwar keine spezielle Modellierungs-/CAD-Software, aber wir haben einige Informationen dazu. Wir sind ja selbst begeisterte Anwender, aber die Wahl der Software hängt sehr stark von den persönlichen Vorlieben und dem Erfahrungsstand ab. Es gibt eine große Anzahl von 3D-Programmen, von kostenlos bis sehr teuer. Ihre Wahl hängt von Ihren Bedürfnissen ab, aber wenn Sie gerade erst anfangen, sollten Sie sich nach einem Programm umsehen, das eine große Benutzerbasis oder Community hat. Dann werden Sie sicherlich ein Tutorial für die meisten Vorgänge und Aufgaben finden, oder Sie können die Community um Hilfe und Rat fragen.

War dieser Artikel hilfreich?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, bevor Sie einen Kommentar hinzufügen können.
0
Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Wenn Sie eine Frage zu etwas haben, das hier nicht behandelt wird, sehen Sie sich unsere zusätzlichen Ressourcen an.
Und wenn das nicht ausreicht, können Sie über die Schaltfläche unten oder an die info@prusa3d.com eine Anfrage senden.