DE
  • English
  • Čeština
  • Español
  • Italiano
  • Polski
  • Français
  • 日本語
Login
Relevant für:
Zuletzt aktualisiert a year ago
Dieser Artikel ist auch in folgenden Sprachen verfügbar: 
CSENESFRITJAPL

Der Drucker kann sich nach einem totalen Stromausfall vollständig erholen, ohne dass Batterien oder eine USV erforderlich sind. Ein spezieller Sensor erkennt die Netzspannung und schaltet im Falle einer Unterbrechung sofort die Heizbett- und Extruderheizung ab, so dass in den Kondensatoren genügend Leistung bleibt, um die Position zu speichern und den Druckkopf vom Druck abzuheben. Im Falle eines sehr kurzen Stromausfalls versucht der Drucker, den Druck sofort fortzusetzen, ohne auf eine Benutzerinteraktion zu warten.

Wenn Sie die Power-Panic testen möchten, prüfen Sie Prüfung der Sicherheitsfunktionen (MK3/MK3S).
Denken Sie daran, dass eine Power Panic nicht funktioniert, wenn Sie den Ein/Aus-Schalter am Netzteil benutzen.

Wiederaufnahme des Drucks

Wenn der Strom wieder da ist, gibt Ihnen der Drucker die Möglichkeit, den Druck fortzusetzen. Denken Sie daran, dass bei längerem Stromausfall das Bett abkühlt und sich das Druckobjekt von der Druckplatte lösen kann. Prüfen Sie daher vor der Wiederaufnahme des Prozesses Folgendes: 

  1. Vergewissern Sie sich, dass alle Objekte noch auf dem Stahlblech befestigt sind.
  2. Folgen Sie den Anweisungen auf dem LCD-Bildschirm und setzen Sie den Druck fort.
  3. Bleiben Sie etwa 10 Minuten beim Drucker und stellen Sie sicher, dass der Druckvorgang ohne Probleme fortgesetzt wird.
War dieser Artikel hilfreich?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, bevor Sie einen Kommentar hinzufügen können.
0
Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Wenn Sie eine Frage zu etwas haben, das hier nicht behandelt wird, sehen Sie sich unsere zusätzlichen Ressourcen an.
Und wenn das nicht ausreicht, können Sie über die Schaltfläche unten oder an die info@prusa3d.com eine Anfrage senden.