DE
  • English
  • Čeština
  • Español
  • Italiano
  • Polski
  • Français
  • 日本語
Login

Düse krachte in das Heizbett

Zuletzt aktualisiert 2 years ago
Dieser Artikel ist auch in folgenden Sprachen verfügbar: 
CSENESFRITJAPL

Wenn dies auftritt, deutet dies auf ein Problem mit dem P.I.N.D.A.- oder SuperPINDA-Sensor hin. P.I.N.D.A. steht für Prusa INDuction Auto leveling. Es ist der Z-Achsen-Endanschlag des MK2/S und MK3/S. Sie erkennt Metall innerhalb eines bestimmten Bereichs genau, so dass bei einem Aufprall der Düse auf das Bett die P.I.N.D.A entweder zu hoch in Bezug auf die Düse eingestellt wird oder der Sensor selbst oder sein Kabel defekt sein kann.

Ein fehlerhafter oder falsch eingestellter P.I.N.D.A kann auch Probleme bei der Gitterbett-Nivellierung und/oder XYZ-Kalibrierung verursachen.

Prüfung des P.I.N.D.A.-Sensors

Wenn der P.I.N.D.A.-Sensor oder, was häufiger der Fall ist, einer seiner Drähte beschädigt ist, kann es zu mehreren verschiedenen Nivellierungsproblemen kommen. Für weitere Informationen siehe P.I.N.D.A./SuperPINDA-Sensorprüfung.

Absenken des P.I.N.D.A

Senken Sie den P.I.N.D.A.-Sensor um 1-2 Gewindegänge ab, oder führen Sie die Endkontrolle aus, wobei Sie die dünne Spitze des Kabelbinders anstelle der dickeren Mitte verwenden, die vorgeschrieben ist (auf dem Bild unten rot eingekreist).

War dieser Artikel hilfreich?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, bevor Sie einen Kommentar hinzufügen können.
0
Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Wenn Sie eine Frage zu etwas haben, das hier nicht behandelt wird, sehen Sie sich unsere zusätzlichen Ressourcen an.
Und wenn das nicht ausreicht, können Sie über die Schaltfläche unten oder an die info@prusa3d.com eine Anfrage senden.