DE
  • English
  • Čeština
  • Español
  • Italiano
  • Polski
  • Français
  • 日本語
Login
Zuletzt aktualisiert a year ago
Dieser Artikel ist auch in folgenden Sprachen verfügbar: 
CSENESFRITJAPL

Grundlegende Informationen

NGEN ist ein ähnliches Material wie PETG, aber mit besserer Druckbarkeit, hoher mechanischer und chemischer Beständigkeit und einem breiten Einsatzspektrum von Prototypen und ästhetischen Modellen bis hin zu High-Tech-Prothesen.
 
Empfohlene Düsentemperatur: 240 °C
 
Empfohlene Betttemperatur: 90 °C
 
Heizbett: Die Verwendung von pulverbeschichtetem TXT- oder satiniertem Blech wird dringend empfohlen. Der Druck auf glatter PEI-Oberfläche kann das Blech beschädigen.

Beschreibung

NGEN wird durch ColorFabb von Eastman Amphora™ AM3300 Polymer hergestellt. Dieses Material ähnelt PETG (ähnliche Druckeinstellungen), ist aber in mancher Hinsicht etwas besser. NGEN ist zum Beispiel in einem breiten Temperaturbereich druckbar, fast geruchlos, seine Brückenbildung und Überstände sind etwas besser als bei PETG, außerdem sieht es gut aus. Sie können damit funktionelle, widerstandsfähige und ästhetisch interessante Modelle drucken. NGEN ist ein thermoplastisches Material, daher zersetzt es sich beim Wiederaufschmelzen nur wenig.

Um die Eigenschaften der unterstützten Materialien zu vergleichen, siehe unsere Materialtabelle.

Vorteile

Nachteile

✔ Hohe mechanische, Temperatur- und chemische Beständigkeit

✖ Fädenziehen

✔ Geringer thermischer Polymerabbau beim Schmelzen

✖ Schlechte Überbrückung und Überhänge

✔ Ähnlich PETG

 

✔ Breites Einsatzspektrum

 

Geeignete Verwendung

Die beste Verwendung von NGEN ist ähnlich wie PETG - mechanische Teile für den Innen- und Außenbereich, dekorative Zwecke wie Lampenschirme.

Tipps für erfolgreiches Drucken

Drucken Sie nicht auf das glatte PEI-Blech, da die Haftung zu stark sein kann!

Verwenden Sie ein strukturiertes Druckblech.

Stellen Sie sicher, dass die Druckoberfläche sauber ist, wie in unserem speziellen Artikel beschrieben. Es ist ratsam, eines der Pulverbeschichteten Druckbleche zu verwenden. Bedrucken Sie nicht das glatte PEI-Blech, da die Haftung zu stark sein kann! Sollten Sie sich dennoch für das glatte PEI-Blech entscheiden, tragen Sie es vor dem Druck einem Klebestift auf.

NGEN hat eine etwas schlechtere Oberflächenhaftung als PETG - es haftet möglicherweise nicht so gut auf dem pulverbeschichteten Blech. Wenn Sie Modelle mit kleiner Kontaktfläche drucken, verwenden Sie die Randfunktion.

Düsentemperatur und Druckgeschwindigkeit

Der Hersteller schlägt vor, die Düsentemperatur entsprechend der Schichthöhe und der Druckgeschwindigkeit einzustellen (optimale Einstellung sollte 220-240°C für 50mm/s und 0,2mm Schichthöhe sein), aber Sie finden ein Druckprofil unter PrusaSlicer das für unsere Drucker zugeschnitten ist. Eine 100%ige Druckkühlgeschwindigkeit ist nicht für die gesamte Druckzeit geeignet, da sie die Schichthaftung verringert - es ist gut, damit zu experimentieren.

Der Materialfluss kann mit der folgenden Formel berechnet werden: Durchfluss (mm3/s) = (Schichthöhe * Düsendurchmesser) * Druckgeschwindigkeit.

Kühlung

Der Hersteller rät, die Kühlung für Perimeter einzuschalten, für Infill jedoch auszuschalten. Die Druckgeschwindigkeit sollte für die Überbrückung langsamer sein.

Rückzüge

Rückzüge sollten etwas höher und schneller eingestellt werden als bei PLA - um den richtigen Wert herauszufinden, beginnen Sie mit den PLA-Einstellungen und passen Sie sie dann an.

Chemische Glättung

NGEN ist löslich in Dichlormethan

Musterdrucke

ProtheseVase
War dieser Artikel hilfreich?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, bevor Sie einen Kommentar hinzufügen können.
0
Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Wenn Sie eine Frage zu etwas haben, das hier nicht behandelt wird, sehen Sie sich unsere zusätzlichen Ressourcen an.
Und wenn das nicht ausreicht, können Sie über die Schaltfläche unten oder an die info@prusa3d.com eine Anfrage senden.