DE
  • English
  • Čeština
  • Español
  • Italiano
  • Polski
  • Français
Login
Zuletzt aktualisiert a year ago
Dieser Artikel ist auch in folgenden Sprachen verfügbar: 
CSENESFRITPL

Grundlegende Informationen

HIPS ist ein zähes Material, das sich zum Drucken großer Objekte oder Stützen für große Modelle aus ABS, ASA oder PETG eignet. Es hat eine gute Haftung auf der Druckoberfläche und kann in Limonen (oder Aceton, obwohl dies auch das ABS/ASA-Modell schmelzen würde) gelöst werden.
 
Empfohlene Düsentemperatur: 220 °C
 
Empfohlene Betttemperatur: 110 °C
 
Heizbett: Alle unserer (glattes PEI-, pulverbeschichtetes texturieriertes und satiniertes) Bleche bieten die beste Haftung.

Beschreibung

HIPS (High Impact Polystyrene) ist Polystyrol mit Kautschukzusätzen. Es hat gute mechanische Eigenschaften und Formbeständigkeit. Die Druck- und mechanischen Parameter ähneln ABS, aber HIPS ist leichter und schrumpft viel weniger. Es kann mit Limonen (d-Limonen, um spezifisch zu sein) aufgelöst werden - daher ist es für den Druck von löslichen Trägern für kompliziertere ABS, ASA oder PETG Drucke verwendbar. HIPS kann wie ABS und ASA geschliffen werden, außerdem kann es mit in Aceton gelöstem ABS auf einer Druckoberfläche befestigt werden - dies ist jedoch bei der Verwendung unserer Druckbleche nicht erforderlich, da HIPS gut genug auf der PEI-Oberfläche haftet.

Um die Eigenschaften der unterstützten Materialien zu vergleichen, siehe unsere Materialtabelle.

Vorteile

Nachteile

✔ Gute mechanische Eigenschaften

✖ Das Drucken von HIPS-Unterstützungen könnte eine Herausforderung sein

✔ Limonen- oder acetonlöslich

✖ ABS oder ASA könnten sich auch teilweise in Limonen auflösen

✔ Lösliches Stützmaterial

 

Geeignete Verwendung

Die beste Verwendung von HIPS ist als lösliches Unterstützungsmaterial.

Tipps für erfolgreiches Drucken

Der Druck von Druckträgern könnte eine Herausforderung sein

Bachten Sie, dass das Drucken von ASA, ABS oder PETG mit HIPS-Trägern eine Herausforderung sein kann, wenn Sie unsere MMU2S nutzen. Beginnen Sie mit der MMU2S zu drucken? Versuchen Sie zunächst, mit PLA oder PETG zu drucken, um etwas Erfahrung zu sammeln, und versuchen Sie dann, mit löslichen Trägern zu drucken. Die MMU2S-Einheit muss für das Drucken mit HIPS gut kalibriert sein, und selbst dann kann von Zeit zu Zeit die Aufmerksamkeit des Benutzers erforderlich sein.

Randfunktion

In einigen Fällen haftet HIPS möglicherweise nicht so gut auf der Druckoberfläche wie beispielsweise ASA. In diesem Fall empfehlen wir die Verwendung der Randfunktion, insbesondere für Teile mit einer kleinen Kontaktfläche.

Chemische Glättung

Auflösen mit Limonen

HIPS kann mit Limonen und Aceton geglättet und gelöst werden. Mit Limonen kann man jedoch keine Dämpfe verwenden (wie wir es mit ABS oder ASA tun), da es sich um eine ölige Substanz handelt. Für eine erfolgreiche Glättung versenken Sie das Modell für einige Sekunden (10-20 s sollten ausreichen) in ein Limonenbad. Lassen Sie es dann mindestens 24 Stunden trocknen (ein leichter Temperaturanstieg kann den Trocknungsprozess beschleunigen). Beachten Sie, dass Limonenreste noch lange nach dem Trocknen auf der Oberfläche verbleiben können und dass das Modell selbst noch lange nach Zitrusfrüchten riechen wird.

Limonen-Überbehandlung

Obwohl HIPS zum Drucken von ABS/ASA/PETG-Trägern verwendet wird und sich nach langer Einwirkung von Limonen vollständig auflöst, ist es nicht ratsam, es zu lange dem Lösungsmittel auszusetzen. Einige der ABS- und ASA-Filamente (z.B. Prusament ASA Orange) werden ebenfalls durch Limonen beeinträchtigt - es stört die Schichthaftung und das Modell zerfällt in winzige Flocken. Anstatt die Träger vollständig aufzulösen, versuchen Sie, sie einfach durch ein kurzes Eintauchen in Limonen zu lockern und dann manuell die Träger zu entfernen.

Aceton-Glättung

HIPS-Acetonglättung ist viel einfacher als die Glättung von ABS oder ASA. HIPS-Schichten schmelzen fast sofort (der gesamte Prozess dauert nur wenige Minuten), außerdem trocknen Modelle viel schneller als ASA und ABS - so dass man kann sie früher sicher berühren kann.

Finden Sie mehr über chemische Glättung in unserem Blog-Artikel.

Beispieldrucke

HIPS-Unterstützungen mit Limonen auflösenAceton/Limonen-geglättete Modelle
War dieser Artikel hilfreich?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, bevor Sie einen Kommentar hinzufügen können.
0
Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Wenn Sie eine Frage zu etwas haben, das hier nicht behandelt wird, sehen Sie sich unsere zusätzlichen Ressourcen an.
Und wenn das nicht ausreicht, können Sie über die Schaltfläche unten oder an die info@prusa3d.com eine Anfrage senden.