DE
  • English
  • Čeština
  • Español
  • Italiano
  • Polski
  • Français
  • 日本語
Login

Filament Entladen fehlgeschlagen (MINI/MINI+)

Relevant für:
Zuletzt aktualisiert 8 months ago
Dieser Artikel ist auch in folgenden Sprachen verfügbar: 
CSENESFRITJAPL

Beim Entladen des Filaments kann die Spitze eine große oder unregelmäßige Form haben, die zu groß für den Bowden PTFE-Schlauch ist. Sie hören dann möglicherweise Schleifgeräusche aus dem Extruder, da der Drucker das Filament nicht ziehen kann. Es kann dann im Bowden- oder Hotend-PTFE-Schlauch stecken bleiben, nachdem der Entladevorgang abgeschlossen ist.

Um dieses Problem so schnell wie möglich zu lösen, können Sie je nachdem, wo es feststeckt, unterschiedlich vorgehen:

  • Innerhalb des Druckkopfes: Das Filament der Spitze ist nicht sichtbar, es steckt vor dem Bowdenschlauch fest (grüne Pfeile).
  • Innerhalb des Bowden: Die Spitze des Filaments ist sichtbar und steckt im PTFE-Schlauch des Bowden (blaue Pfeile).
Innerhalb des Druckkopfes - Irgendwo unterhalb des Fittings eingeklemmtInnerhalb des Bowden - Irgendwo im Bowdenschlauch stecken geblieben

Im Druckkopf eingeklemmt

  1. Stellen Sie sicher, dass die Düse noch auf die Temperatur des geladenen Filaments aufgeheizt ist. Wenn die Düse kalt ist, navigieren Sie zu LCD-Menü -> Einstellungen -> Temperaturen -> Düse, und stellen Sie die richtige Temperatur ein.
ACHTUNG: Die Düse ist jetzt heiß und kann Verbrennungen verursachen!
  1. Schrauben Sie die große Messingmutter (violetter Pfeil), mit der der lange PTFE-Schlauch befestigt ist, mit einer Zange oder einem 10 mm Schraubenschlüssel ab. Der untere Teil des Messingfittings sollte nicht abgeschraubt oder entfernt werden!

  1.  Ziehen Sie das Filament aus dem Hotend PTFE-Schlauch heraus. Möglicherweise müssen Sie eine Zange verwenden und es kann einen gewissen Widerstand geben.
Wenn das Filament im PTFE-Schlauch des Hotends reißt und sich noch Filament darin befindet, befolgen Sie die in diesem Artikel gezeigte Vorgehensweise, um es zu entfernen.
  1. Schneiden Sie die unregelmäßig geformte Filament-Spitze, die die Entladung behindert, in einem 45-Grad-Winkel ab. 
  1. Wiederholen Sie die Funktion "Filament entladen", um das Filament vollständig zu entladen.
  2. Sichern Sie den Messinganschluss wieder und Sie sind bereit, ein neues Filament zu laden.
Wenn Sie das Filament nach der Prozedur nicht über das Menü entladen können, Lockern Sie die Spannschraube am Extruder und ziehen Sie es von Hand heraus.

Innerhalb des Bowden steckengeblieben

  1. Schrauben Sie die großen Messingmuttern ab (grün und lila Pfeile) auf beiden Seiten des Bowden PTFE-Schlauchs mit einer Zange oder einem 10 mm Schraubenschlüssel (blauer Pfeil). Der untere Teil der beiden Messingfittings sollte nicht abgeschraubt und entfernt werden!
  1. Sichern Sie das Filament am Extruder mit einer Zange, während Sie mit der anderen Hand den PTFE-Schlauch vom Filament abziehen. Sie müssen mit einem gewissen Widerstand rechnen, wenn die Spitze des Filaments das letzte Stück des PTFE-Schlauchs durchdringt.
  2. Schneiden Sie die unregelmäßig geformte Spitze des Filaments, die das Entladen behindert, in einem 45-Grad-Winkel ab.
  3. Wiederholen Sie die Funktion zum Entladen des Filaments, um das Filament vollständig zu entladen.
  4. Sichern Sie beide Messinganschlüsse und Sie können nun ein neues Filament einlegen.
Wenn Sie das Filament nach dieser Prozedur nicht über das Menü entladen können, lösen Sie die Spannschraube am Extruder und ziehen Sie es von Hand heraus.

Nachdem das Problem behoben ist

Wenn mehrere Entladungen fehlgeschlagen sind, kann es sein, dass sich in den Zähnen der Riemenscheiben des Extruders (linkes Bild) Filamentstaub und Ablagerungen befinden, die gereinigt werden müssen. Siehe Zugang und Reinigung der Extruderscheibe (MINI/MINI+) für detaillierte Schritte. Vergewissern Sie sich außerdem, dass die Spannschraube ungefähr bündig mit dem Kunststoff abschließt (rechtes Bild).

War dieser Artikel hilfreich?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, bevor Sie einen Kommentar hinzufügen können.
0
Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Wenn Sie eine Frage zu etwas haben, das hier nicht behandelt wird, sehen Sie sich unsere zusätzlichen Ressourcen an.
Und wenn das nicht ausreicht, können Sie über die Schaltfläche unten oder an die info@prusa3d.com eine Anfrage senden.