DE
  • English
  • Čeština
  • Español
  • Italiano
  • Polski
  • Français
  • 日本語
Login

M.I.N.D.A./SuperPINDA Sensor prüfen (MINI/MINI+)

Relevant für:
Zuletzt aktualisiert a year ago
Dieser Artikel ist auch in folgenden Sprachen verfügbar: 
CSENESFRITJAPL

Der Induktionssensor für die automatische Nivellierung ist eine wichtige Komponente, die die Kalibrierung des MINI und MINI+ erleichtert. Er wirkt wie der Z-Endanschlag und ist die Hauptkomponente bei der Bettnivellierung. Sie können entweder:

  • SuperPINDA: Steht für Super Prusa INDuktion Autonivellierungs sensor, eingeführt mit dem MINI+ Upgrade.
  • M.I.N.D.A.: Steht für Mini INDuktion Autonivellierungs-Sensor.

 

Vor dem Testen des Sensors stellen Sie sicher, dass Sie die aktuellste Firmware haben.

Wie es funktioniert

Ab der Firmware 4.3.0 hat der MINI die Möglichkeit, die Messwerte des M.I.N.D.A./SuperPINDA auf dem Display des Druckers anzuzeigen. Gehen Sie auf Info -> Sensorinfo, und Sie sehen den M.I.N.D.A./SuperPINDA-Status. Beachten Sie, dass im Menü immer M.I.N.D.A. steht, auch wenn Sie den SuperPINDA haben.

Weitere Details zu den MINI/MINI+ Info-Bildschirmen finden Sie unter diesem Artikel.

Aus Sicherheitsgründen löst die M.I.N.D.A./SuperPINDA immer "1" aus, wenn sie abgeklemmt wird, um zu verhindern, dass die Düse mit dem das Bett kollidiert, sollte sie ausfallen. Daher ist es ein verräterisches Zeichen für einen Fehler, wenn sich die Z-Achse während der Gitter-Nivellierung des Betts oder der Referenzfahrt nach oben bewegt, manchmal für ein paar Punkte nach oben geht und dann wieder nach unten sinkt. Dies geschieht, da der M.I.N.D.A./SuperPINDA die Verbindung verliert, wenn sich der Druckkopf in bestimmten Positionen befindet wegen eines Bruchs in der Leitung.

Durch zu fest angezogene Kabelbinder können Kabel beschädigt werden.

Wie man testet

Zunächst müssen wir prüfen, ob der M.I.N.D.A./SuperPINDA-Sensor überhaupt funktioniert. Für diesen Test benötigen Sie einen kleinen und dünnen Metallgegenstand (Spatel, Schraubendreher, Zange).

  1. Heben Sie die Z-Achse etwa 10 cm über das Bett, um sie von jeglichem Metall fernzuhalten.
  2. Gehen Sie im Menü des Druckers zu Info -> Sensor Info und sehen Sie nach, ob der M.I.N.D.A.-Wert 0 ist und das rote Licht, das oben auf dem M.I.N.D.A. herauskommt, AN ist.
  3. Platzieren Sie ein Metallobjekt unter dem M.I.N.D.A./SuperPINDA. Der Status im Menü sollte auf 1 wechseln und das Licht oben auf dem Sensor sollte AUS gehen.
  4. Während sich das Metallobjekt unter dem M.I.N.D.A./SuperPINDA. befindet, bewegen Sie die X-Achse von einer Seite zur anderen und wackeln Sie an der Kabelaufwicklung, um zu sehen, ob das Licht konstant auf AUS und der Status auf 1 bleibt. Jedes Flackern würde auf einen Fehler im M.I.N.D.A./SuperPINDA.-Sensor hinweisen.
In der Sensorinfo steht M.I.N.D.A., auch wenn Sie den SuperPINDA installiert haben.
Leuchtende LEDLED leuchtet nicht, in Anwesenheit von Metall
War dieser Artikel hilfreich?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, bevor Sie einen Kommentar hinzufügen können.
0
Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Wenn Sie eine Frage zu etwas haben, das hier nicht behandelt wird, sehen Sie sich unsere zusätzlichen Ressourcen an.
Und wenn das nicht ausreicht, können Sie über die Schaltfläche unten oder an die info@prusa3d.com eine Anfrage senden.