DE
  • English
  • Čeština
  • Español
  • Polski
  • Français
Login

Vergilben des Harzes und wie man es reduziert

Relevant für:
Zuletzt aktualisiert 2 months ago
Dieser Artikel ist auch in folgenden Sprachen verfügbar: 
ENCSPLESFR

Beim Drucken verschiedener Harze können Sie nach dem Aushärten Ihrer Modelle einen mehr oder weniger starken Vergilbungseffekt feststellen. Dies betrifft die meisten MSLA-Materialien, einschließlich aller unserer Prusament Model Harze. Der deutlichste Farbunterschied zwischen dem unausgehärteten Modell (normalerweise Grünkörper genannt) und dem ausgehärteten Modell ist beim Harz Alabaster White zu sehen.

Vergilbungsgradient mit verschiedenen Nachhärtungszeiten. Das weißeste Modell ist ein ungehärtetes Modell (Grünkörper), das gelbeste wurde 60 Minuten mit der CW1S nachgehärtet.

Die Vergilbung ist jedoch ein teilweise reversibler Prozess und kann mit ein wenig Hilfe leicht minimiert werden. Unter bestimmten Bedingungen kann das endgültige nachgehärtete Modell einen Farbton erreichen, der der Farbe des flüssigen Harzes sehr ähnlich ist.

Der richtige Nachhärtungsprozess

Der erste wichtige Schritt ist das Aushärten des Modells. Dieser Schritt ist für jedes frisch gedruckte (und gewaschene) MSLA-Teil wichtig, da er die Klebrigkeit beseitigt, die Toxizität des Harzes reduziert und die mechanischen Eigenschaften verbessert. Die Nachhärtung geht jedoch mit einer merklichen Vergilbung einher, die mit zunehmender Nachhärtungszeit immer stärker wird. Ab einem gewissen Punkt kann der Vergilbungseffekt fast unumkehrbar werden. Bei einer Aushärtungszeit von 60 Minuten bleibt das Modell beispielsweise gelblich, auch nach dem Entgilbungsprozess.

Die richtige Aushärtungszeit zu finden, die dem Modell die gewünschten mechanischen Eigenschaften verleiht und die Vergilbung auf ein Minimum beschränkt, kann einige Tests erfordern, da die Werte für verschiedene Farben und Materialien unterschiedlich sind.

Angenommen, Sie möchten, dass die endgültige Farbe dem flüssigen Harz so nahe wie möglich kommt und benötigen nicht die besten mechanischen Eigenschaften. In diesem Fall empfehlen wir, kürzere Aushärtezeiten zu wählen (mindestens 3 Minuten für Prusament Model Harze).

In jedem Fall sollte die Oberfläche des Modells so gleichmäßig wie möglich dem UV-Licht ausgesetzt werden. Obwohl die CW1S über eine eingebaute Drehplattform verfügt, können einige Oberflächen ungehärtet bleiben, zum Beispiel der Sockel des Modells. Dies lässt sich leicht beheben, indem Sie das Teil während des Aushärtungsprozesses in der CW1S drehen. Denken Sie daran, dass das Drehen des Modells während der Aushärtung die Gesamtaushärtungszeit verlängert.

Beispiel: Wenn Sie einen einfachen Würfel 6 Minuten lang aushärten, während Sie ihn einmal auf den Kopf stellen, werden die Ober- und Unterseite nur 3 Minuten lang ausgehärtet.

Der richtige Entgilbungsprozess

Es gibt zwei Möglichkeiten, die Farbe zu entgilben:

  1. Warten Sie mehrere Tage.
    Der Photopolymerisationsprozess ist eine komplexe Reihe chemischer Reaktionen, die nicht nur während des Drucks und der Nachhärtung, sondern auch noch mehrere Tage danach ablaufen, bevor sie vollständig stabil werden. Dazu gehört auch der Vergilbungsprozess. Sie müssen wirklich nichts tun, um die endgültige und stabile Farbe zu erreichen, auch wenn dies einige Zeit in Anspruch nimmt. Wenn Sie das Modell bei Raumtemperatur stehen lassen, verliert es langsam den gelblichen Farbton und nimmt nach einigen Tagen fast wieder seine ursprüngliche (ungehärtete) Farbe an.
    Es gibt keine genaue Anzahl von "Entgilbungs-Tagen", da sie je nach Farbe und Dauer des Nachhärtungsprozesses stark variiert. Die Farbveränderung ist in den ersten Stunden nach der Nachhärtung am stärksten und verlangsamt sich dann allmählich, bis sie aufhört. Generell gilt die goldene Regel, so lange wie möglich zu warten.
  2. Erwärmen Sie das Modell auf der CW1S
    Erwärmen beschleunigt die internen chemischen Reaktionen, die nach dem Aushärten ablaufen, erheblich. Was bei Raumtemperatur mehrere Tage dauert, kann bei erhöhter Temperatur in wenigen Stunden erledigt sein. Wenn Sie eine CW1S haben, verwenden Sie einfach den auf 60 °C eingestellten Modus zum Vorheizen des Harzes und lassen Sie sie mit dem nachgehärteten Modell so lange wie möglich laufen (mindestens ein paar Stunden). Die Temperatur von 60 °C ist die höchste, die am CW1S eingestellt werden kann und die höchste Temperatur, die das Prusament Model Harz ohne Verformung überstehen sollte.
    Sie können auch andere Geräte zum Entgilben verwenden. Theoretisch können auch noch höhere Temperaturen verwendet werden, um einen stärkeren und schnelleren Effekt zu erzielen. Dies wird jedoch zu einer Verformung und möglicherweise sogar zur Zerstörung des Modells führen.

Vergleich zwischen dem ungehärteten Modell (links), dem frisch gehärteten Modell (rechts) und dem entgilbten Modell (Mitte). Sowohl das rechte als auch das mittlere Modell wurden 15 Minuten lang in der CW1S ausgehärtet, aber das mittlere Modell wurde 120 Minuten lang bei 60 °C entgilbt.

War dieser Artikel hilfreich?

Kommentare

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Wenn Sie eine Frage zu etwas haben, das hier nicht behandelt wird, sehen Sie sich unsere zusätzlichen Ressourcen an.
Und wenn das nicht ausreicht, können Sie über die Schaltfläche unten oder an die [email protected] eine Anfrage senden.

Kontakt