DE
  • English
  • Čeština
  • Español
  • Italiano
  • Polski
  • Français
Login

Wartungsmenü - Zurücksetzen auf Werkseinstellungen

Wartungsmenü - Zurücksetzen auf Werkseinstellungen

Wartungsmenü - Zurücksetzen auf Werkseinstellungen
Relevant für:
Zuletzt aktualisiert 2 years ago
Wartungsmenü - Zurücksetzen auf Werkseinstellungen
 Schwierigkeit
Mittel
 Schritte
3
 Verfügbare Sprachen
CSENESFRITPL

Schritt 1 Einleitung

Einleitung
Einleitung
Einleitung
Diese Anleitung wird Ihnen das Zurücksetzen der MMU2-Einheit in den Werkszustand zeigen.
Lesen Sie die gesamte Anleitung zuerst um eine Vorstellung von den Voraussetzungen für ein erfolgreiches Zurücksetzen in den Werkszustand zu bekommen.
Diese Funktion ist ab Firmwareversion 1.0.1 verfügbar, aber wir empfehlen ein vorheriges Upgrade auf 1.0.3. Beachten Sie, dass dies eine eigenständige Firmware ist, die direkt zur MMU2-Einheit übertragen wird, nicht zur Einsy-Platine.
Die Firmware für die MMU2-Einheit kann zusammen mit der Firmware für den Drucker von unserer Website heruntergeladen werden: prusa3d.com/drivers

Schritt 2 Wartungsmenü aufrufen

Wartungsmenü aufrufen
Wartungsmenü aufrufen
Wartungsmenü aufrufen
Um das verborgene Wartungsmenü aufzurufen:
Beginnen Sie mit einem AUSGESCHALTETEN Drucker.
SCHALTEN Sie den Drucker EIN und lassen Sie ihn bis zum Ende booten. Setzen Sie dann den Drucker mit der "X-Taste" direkt neben dem Bildschirm zurück und drücken Sie sofort die mittlere Taste an der MMU2-Einheit und halten Sie sie gedrückt, bis alle LEDs rot leuchten.
Nachdem der Vorgang beendet ist, werden die folgenden LEDs aufleuchten:
LED 1 - beide LEDs leuchten
LED 5 - nur die rote LED leuchtet

Schritt 3 Löschen des EEPROM

Löschen des EEPROM
Löschen des EEPROM
Wählen Sie mit der Taste links/rechts die Option LED 2 und bestätigen Sie durch Drücken der mittleren Taste (dies entsperrt die EEPROM-Löschfunktion). Optisch wird nichts passieren.
Wählen Sie mit der linken/rechten Taste die Option LED 3 und bestätigen Sie mit der mittleren Taste (dies löscht das EEPROM).
Warten Sie, bis das Board seinen Speicher löscht und sich neu startet. Alle LEDs blinken einmal, dann wird die erste LED grün. Die Platine ist jetzt gelöscht und bereit.
Beachten Sie, dass Sie gerade alle gespeicherten Werte gelöscht haben, Sie sollten Folgendes durchführen Wartungsmenü - Kalibrierung einzelner Filamente
War diese Anleitung hilfreich?
Diese Aktion ist nur für registrierte Benutzer verfügbar. Bitte melden Sie sich an.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, bevor Sie einen Kommentar hinzufügen können.
Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Wenn Sie eine Frage zu etwas haben, das hier nicht behandelt wird, sehen Sie sich unsere zusätzlichen Ressourcen an.
Und wenn das nicht ausreicht, können Sie über die Schaltfläche unten oder an die info@prusa3d.com eine Anfrage senden.