DE
  • English
  • Čeština
  • Italiano
  • Polski
  • Français
Login

Erkennung festsitzendes Filament #13101 (MK4) #21101 (MK3.9) #17108 (XL)

Menu
Relevant für:
Zuletzt aktualisiert 18 days ago
Dieser Artikel ist auch in folgenden Sprachen verfügbar: 
ENCSPLITFR

Der Original Prusa MK4, MK3.9 und XL sind mit einer Wägezelle ausgestattet. Dank dieser Komponente ist der Drucker ab Firmware 6.0.0 in der Lage zu erkennen, ob das Filament feststeckt und sich nicht bewegt, zum Beispiel wenn die Düse verstopft ist.

Wenn dies erkannt wird, pausiert der Druck und der Drucker zeigt die Meldung an: "Festsitzendes Filament erkannt. Das Filament scheint festzustecken, bitte entladen Sie es aus dem Nextruder und laden Sie es erneut".

Wenn Sie die Taste Entladen drücken, entlädt der Drucker das Filament. Danach fordert der Drucker zum Laden des Filaments auf und nimmt den Druckvorgang wieder auf.

Es ist wichtig zu wissen, dass die Erkennung von festsitzendem Filament nur im Inneren des Nextruders möglich ist, da sich der Druck von der Düse zum oberen Teil des Nextruders aufbaut. Wenn sich Ihr Filament jedoch auf der Spule verheddert, gibt es keinen internen Druck, sondern nur eine äußere Spannung, die die Wägezelle nicht erkennen kann.
Die Erkennung von verheddertem Filament ist bei MK3.5 und MINI/MINI+ nicht möglich, da sie nicht mit dem Sensor der Wägezelle ausgestattet sind.

Screenshot vom Original Prusa MK4

War dieser Artikel hilfreich?

Kommentare

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Wenn Sie eine Frage zu etwas haben, das hier nicht behandelt wird, sehen Sie sich unsere zusätzlichen Ressourcen an.
Und wenn das nicht ausreicht, können Sie über die Schaltfläche unten oder an die [email protected] eine Anfrage senden.

Kontakt