DE
  • English
  • Čeština
  • Español
  • Italiano
  • Polski
  • Français
  • 日本語
Login

5. Zusammenbau der E-Achse (Spiralwicklung)

Menu

5. Zusammenbau der E-Achse (Spiralwicklung)

5. Zusammenbau der E-Achse (Spiralwicklung)
Relevant für:
Zuletzt aktualisiert a year ago
5. Zusammenbau der E-Achse (Spiralwicklung)
 Schwierigkeit
Schwer
 Schritte
53
 Verfügbare Sprachen
CSENESFRITJAPL

Schritt 1 Textilhülle vs. Spiralhülle

Textilhülle vs. Spiralhülle
Textilhülle vs. Spiralhülle
Textilhülle vs. Spiralhülle
Bevor Sie weitermachen, versichern Sie sich noch einmal, dass Sie im richtigen Kapitel sind:
Die längste und größte Kabelhülle ist eine Spiralhülle. Wenn ja, können Sie nach diesem Kapitel vorgehen.
Wenn die längste und größte Kabelhülle aus Textil ist, verwenden Sie bitte stattdessen dieses Kapitel: 5. Zusammenbau der E-Achse (textile Hülle)

Schritt 2 Benötigte Werkzeuge für dieses Kapitel

Benötigte Werkzeuge für dieses Kapitel
Benötigte Werkzeuge für dieses Kapitel
Spitzzange zum Kürzen der Kabelbinder.
2,5mm Innensechskant-Schlüssel für M3 Schrauben
2mm Innensechskant-Schlüssel für die Ausrichtung der Muttern
1,5mm Sechskant-Schlüssel zum Befestigen der Riemenscheibe

Schritt 3 Montage der Spannrolle (Teil 1)

Montage der Spannrolle (Teil 1)
Montage der Spannrolle (Teil 1)
Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:
Extruder-Spannrolle (1x)
Bondtech OHNE dem Loch für die Madenschraube (1x)
Riemenscheibenlager (2x)
M3nS Mutter (2x)
Welle (1x)
Beachten Sie, dass zwei Typen der Bondtech-Riemenscheibe im Paket enthalten sind (eine mit und eine ohne Feststellschraube). Stellen Sie sicher, dass Sie die richtige verwenden.

Schritt 4 Montage der Spannrolle (Teil 2)

Montage der Spannrolle (Teil 2)
Montage der Spannrolle (Teil 2)
Montage der Spannrolle (Teil 2)
Drücken Sie die Muttern in die Schlitze auf beiden Seiten der Umlenkrolle.
Legen Sie beide Kugellager in die Riemenscheibe ein. Achten Sie darauf, dass die Kugellager während dem Einsetzen nicht herausfallen.
Aufgrund der Geometrie können in diesem gedruckten Teil Schichten sichtbar sein. Die Funktionalität und Festigkeit bleiben davon unberührt.

Schritt 5 Montage der Spannrolle (Teil 3)

Montage der Spannrolle (Teil 3)
Montage der Spannrolle (Teil 3)
Montage der Spannrolle (Teil 3)
Achten Sie darauf, dass beide Lager im Inneren der Riemenscheibe sind!
Legen Sie die Riemenscheibe in die Riemenspannrolle ein, wie im Bild gezeigt.
Schieben Sie die Welle durch die Riemenspannrolle und Riemenscheibe. Wenden Sie mäßige Kraft an, da das gedruckte Teil sonst BRECHEN kann.
Prüfen Sie mit Ihrem Finger, ob sich das Kugellager frei drehen lässt.

Schritt 6 Neue gedruckte Teile - Extruderkörper

Neue gedruckte Teile - Extruderkörper
Neue gedruckte Teile - Extruderkörper
Die Montage der gedruckten Teile ist meist gleich. Sie werden informiert, falls zusätzliche Maßnahmen erforderlich sind. Bevor Sie zum nächsten Schritt übergehen, sollten Sie lernen, wie Sie Ihre Teile erkennen:
Vorige Ausführung hat ein Gitter auf einer Seite des Extruderkörpers. Diese Iteration hat eine Beschriftung B6 (von uns gedruckt) oder R2 (auf GitHub verfügbar).
Das neueste Design hat KEIN Gitter, um den Luftstrom zu verbessern. Diese Iteration hat eine Beschriftung B7 (von uns gedruckt) oder R3 (auf GitHub verfügbar).
Falls Sie diese Anleitung verwenden, um Ihren MK2/S auf MK3 aufzurüsten und bereits das B6/R2-Design gedruckt haben, können Sie fortfahren oder, falls möglich, die neuesten Teile B7/R3 nachdrucken.

Schritt 7 Zusammensetzen des Filament-Sensors (Teil 1)

Zusammensetzen des Filament-Sensors (Teil 1)
Zusammensetzen des Filament-Sensors (Teil 1)
GEHEN SIE VORSICHTIG mit dem Filamentsensor um. Berühren Sie die schwarze Platine und die darauf befindlichen Bauteile nicht.
Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:
Extrudergehäuse (1x)
Filamentsensor (1x)
Der Filament-Sensor befindet sich im Karton mit der Bezeichnung "2.3.4.5 SUP".
Schraube M3x10 (1x)
M3n Mutter (2x)

Schritt 8 Zusammensetzen des Filament-Sensors (Teil 2)

Zusammensetzen des Filament-Sensors (Teil 2)
Zusammensetzen des Filament-Sensors (Teil 2)
Zusammensetzen des Filament-Sensors (Teil 2)
Bevor wir mit der Montage fortfahren, müssen wir Muttern in den Extruder-Körper einsetzen. Nehmen Sie sich die genügend Zeit und Sorgfalt, sie richtig einzusetzen. Sie werden sie später nicht mehr erreichen können.
Drehen Sie die Vorderseite zu sich hin und führen Sie die M3-Mutter bis zum Anschlag in den Schlitz ein.
Drehen Sie die Hinterseite zu sich hin und führen Sie die M3-Mutter bis zum Anschlag in den Schlitz ein.
Wenn Sie die Muttern nicht eindrücken können, verwenden Sie eine längere Schraube von der anderen Seite und ziehen Sie diese fest, bis Sie die Mutter "einziehen" können.

Schritt 10 Zusammensetzen des Filament-Sensors (Teil 4)

Zusammensetzen des Filament-Sensors (Teil 4)
Zusammensetzen des Filament-Sensors (Teil 4)
Zusammensetzen des Filament-Sensors (Teil 4)
Drehen Sie den Extruderkörper wie in der Abbildung. Die Stifte des Filamentsensors müssen nach oben zeigen.
Suchen Sie die Öffnung für die M3-Schraube.
Nehmen Sie die Schraube M3x10 und ziehen Sie den Sensor fest. Es wird keine Mutter benötigt, die Schraube schneidet sich von selbst in den Kunststoff.
Der Sensor muss vollständig (Schraubenkopf liegt auf Platine) festgezogen werden, um seine Bewegung zu verhindern. VORSICHT während des Festziehens, um eine Beschädigung des Sensors zu vermeiden.
Aufgrund der Geometrie können in diesem gedruckten Teil Schichten sichtbar sein. Die Funktionalität und Festigkeit bleiben davon unberührt.

Schritt 11 Extruderbaugruppe - Spannrolle (Teil 1)

Extruderbaugruppe - Spannrolle (Teil 1)
Extruderbaugruppe - Spannrolle (Teil 1)
Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:
Schraube M3x30 (1x)
Durchsichtige Unterlegscheibe M3 (2x)
Zur besseren Sichtbarkeit wurden die durchsichtigen Unterlegscheiben auf die Spannklappe gelegt. Es ist nicht notwendig, sie wie auf dem Bild zu platzieren ;)

Schritt 12 Extruderbaugruppe - Spannrolle (Teil 2)

Extruderbaugruppe - Spannrolle (Teil 2)
Extruderbaugruppe - Spannrolle (Teil 2)
Extruderbaugruppe - Spannrolle (Teil 2)
Drehen Sie den Extruder-Körper wie auf dem Bild. Die Stifte müssen nach rechts gerichtet sein.
M3x30 Schraube in das Loch einsetzen.
Legen Sie eine Unterlegscheibe von der anderen Seite ein.
Montieren Sie die Spannklappe auf der Schraube M3x30.
Beenden Sie die Montage mit der zweiten Unterlegscheibe.
Wenn die zweite Unterlegscheibe immer wieder abfällt. Verwenden Sie eine M3n-Mutter aus dem Ersatzbeutel, um sie vorübergehend zu fixieren.

Schritt 13 Zusammenbau der Riemenscheibe des Extrudermotors (Teil 1)

Zusammenbau der Riemenscheibe des Extrudermotors (Teil 1)
Zusammenbau der Riemenscheibe des Extrudermotors (Teil 1)
Für den folgenden Schritt bereiten Sie bitte vor:
Motor für den Extruder (1x)
Bondtech MIT dem Loch für die Madenschraube (1x)
Stellen Sie sicher, dass Sie den richtigen Motor verwenden. Die Unterseite jedes Motors ist mit einem Etikett beschriftet. Der Grund ist, dass die Kabellängen der Motoren unterschiedlich sind.
In der Verpackung befindet sich eine zweite Ersatz-Madenschraube.

Schritt 14 Zusammenbau der Riemenscheibe des Extrudermotors (Teil 2)

Zusammenbau der Riemenscheibe des Extrudermotors (Teil 2)
Zusammenbau der Riemenscheibe des Extrudermotors (Teil 2)
Zusammenbau der Riemenscheibe des Extrudermotors (Teil 2)
Zusammenbau der Riemenscheibe des Extrudermotors (Teil 2)
Auf der Motorwelle befindet sich ein flacher Teil, drehen Sie ihn zu sich hin.
Schieben Sie die Riemenscheibe auf die Antriebswelle. Beachten Sie die KORREKTE Ausrichtung.
Die Schraube muss direkt gegen die Fläche (flacher Teil) auf der Welle gerichtet sein. Ziehen Sie die Schraube leicht an, die endgültige Einstellung wird später vorgenommen.
Drücken Sie die Riemenscheibe nicht gegen den Motor. Lassen Sie sie ganz oben auf der Welle, siehe Bild.
Bevor Sie zum nächsten Schritt übergehen, drehen Sie die Riemenscheibe um 90 Grad im Uhrzeigersinn (die Sicherungsschraube zeigt dabei nach links).

Schritt 15 Montage des Extrudermotors

Montage des Extrudermotors
Montage des Extrudermotors
Montage des Extrudermotors
Suchen Sie in der Verpackung zwei M3x30-Schrauben und setzen Sie sie in die Löcher ein.
Stellen Sie vor der Montage des Motors sicher, dass sich die zweite durchsichtige Unterlegscheibe noch auf der oberen M3x30-Schraube befindet.
Montieren Sie den Motor wie in der Abbildung gezeigt am Extrudergehäuse, überprüfen Sie die richtige Ausrichtung der Motorkabel.
Ziehen Sie beide Schrauben fest an.
Ziehen Sie die Schraube an, aber nur leicht, beachten Sie, dass sich das Losrad frei drehen muss.

Schritt 16 Einstellen und Festziehen der Riemenscheibe

Einstellen und Festziehen der Riemenscheibe
Einstellen und Festziehen der Riemenscheibe
Einstellen und Festziehen der Riemenscheibe
Öffnen Sie die Spannrolle vollständig, um direkten Zugriff auf die Riemenscheibe zu haben.
Verwenden Sie ein Stück 1,75 mm Filament (von der Spule), um die Riemenscheibe mit den Öffnungen für das Filament auszurichten (siehe Abbildung). Die Pfeile zeigen nur die Richtung an. Verwenden Sie nicht das 3 mm Nylon-Filament!
Stellen Sie die Riemenscheibe ein und ziehen Sie sie mit einem 1,5mm Innensechskantschlüssel fest. Verwenden Sie angemessene Kraft, da Sie das Gewinde beschädigen könnten.
Wenn Sie mit der Ausrichtung fertig sind, entfernen Sie bitte das Filament.

Schritt 17 Sichern der Extruderlaufrolle

Sichern der Extruderlaufrolle
Sichern der Extruderlaufrolle
Sichern der Extruderlaufrolle
Sichern der Extruderlaufrolle
Für den folgenden Schritt bereiten Sie bitte vor:
Schraube M3x40 (2x)
Extruder-Feder (2x)
Montieren Sie die Federn auf beide Schrauben, wie im zweiten Bild zu sehen.
Schließen Sie die Spannklappe am Extruder, so dass die Schrauben sie erreichen können.
Setzen Sie beide Schrauben in den Extruderkörper und ziehen Sie sie fest. Der Schraubenkopf der Schraube sollte fast mit der gedruckten Oberfläche ausgerichtet sein.

Schritt 18 Montagepunkt für den Extruderkörper

Montagepunkt für den Extruderkörper
Montagepunkt für den Extruderkörper
Montagepunkt für den Extruderkörper
Nehmen Sie zwei M3nS-Muttern aus der Packung und stecken Sie sie bis zum Anschlag in die Schlitze.
Stellen Sie die korrekte Ausrichtung mit dem 1,5mm Innensechskant-Schlüssel sicher.

Schritt 19 Neue gedruckte Teile - Extruderabdeckung

Neue gedruckte Teile - Extruderabdeckung
Neue gedruckte Teile - Extruderabdeckung
Die Montage der gedruckten Teile ist meist gleich. Sie werden informiert, falls zusätzliche Maßnahmen erforderlich sind. Bevor Sie zum nächsten Schritt übergehen, sollten Sie lernen, wie Sie Ihre Teile erkennen:
Das voriges Design hat ein Gitter auf einer Seite der Extruderabdeckung und einen zusätzlichen Lüfterarm. Diese Iteration hat eine Beschriftung B6 (von uns gedruckt) oder R2 (verfügbar auf GitHub).
Das neueste Design hat KEIN Gitter um den Luftstrom zu verbessern und auch der Arm ist nicht vorhanden. Diese Iteration hat eine Beschriftung B7 (von uns gedruckt) oder R3 (verfügbar auf GitHub).
Falls Sie diese Anleitung verwenden, um Ihren MK2/S auf MK3 aufzurüsten und bereits das B6/R2-Design gedruckt haben, können Sie fortfahren oder, falls möglich, die neuesten Teile B7/R3 nachdrucken.

Schritt 20 Vorbereiten der Extruderabdeckung

Vorbereiten der Extruderabdeckung
Vorbereiten der Extruderabdeckung
Vorbereiten der Extruderabdeckung
Vorbereiten der Extruderabdeckung
Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:
Extruderabdeckung (1x)
M3nS Mutter (1x)
M3n-Mutter (1x) - überspringen bei R3/B7
Schraube M3x25 (2x)
B6/R2 - setzen Sie beide Muttern in das gedruckte Teil ein. Siehe das zweite Bild.
B7/R3 - nur M3nS-Mutter einsetzen. Siehe das letzte Bild.
Falls Sie die M3n-Mutter nicht eindrücken können, wenden Sie keine übermäßige Kraft an. Nehmen Sie die M3-Schraube und schrauben Sie sie von der gegenüberliegenden Seite des gedruckten Teils ein; wenn Sie die Schraube anziehen, wird sie die Mutter hineinziehen. Achten Sie darauf, dass das gedruckte Teil beim Anziehen nicht bricht.

Schritt 21 Einsetzen des E3D-Hotends

Einsetzen des E3D-Hotends
Einsetzen des E3D-Hotends
Einsetzen des E3D-Hotends
Nehmen Sie das E3D-Hotend und setzen Sie es schräg in den Extruderkörper ein. Stellen Sie sicher, dass der weiße PTFE-Schlauch richtig hineinpasst.
Setzen Sie das Hotend in den Extruderkörper ein, siehe Abbildung.
Vergewissern Sie sich, dass das Hotend vollständig aufgesetzt ist und der obere Teil mit der Oberfläche des gedruckten Teils ausgerichtet ist (fast in Kontakt).
Beachten Sie die RICHTIGE Ausrichtung des Hotends.
Seien Sie von nun an sehr VORSICHTIG mit den Anschlussdrähten, Sie können sie beschädigen.

Schritt 22 Montieren der Extruderabdeckung

Montieren der Extruderabdeckung
Montieren der Extruderabdeckung
Montieren der Extruderabdeckung
Montieren der Extruderabdeckung
Drehen Sie den Extruder wie in der Abbildung gezeigt.
Nehmen Sie die Extruderabdeckung und legen Sie sie auf den Extruderkörper. Beide gedruckten Teile müssen in direktem Kontakt sein.
Ziehen Sie beide Teile mit Schrauben M3x25 zusammen.
Vergewissern Sie sich erneut, dass das Hotend richtig montiert ist. Die Oberfläche des Kühlkörpers (Teil des Hotends mit Kühlrippen) muss mit der Oberfläche der gedruckten Teile ausgerichtet sein. Siehe das letzte Bild.
Beachten Sie, dass bei der B7/R3-Extruderabdeckung der "Arm" fehlt. Ansonsten ist der Aufbau gleich.

Schritt 23 Kühllüfter vorbereiten

Kühllüfter vorbereiten
Kühllüfter vorbereiten
Kühllüfter vorbereiten
Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:
Schraube M3x18 (6x)
Linker Hotend-Lüfter (1x)
Vorderer Druckkühllüfter (1x)
Der linke Hotend-Lüfter hat zwei Seiten, wobei die Seite mit dem Aufkleber immer zum Hotend zeigen muss (nicht sichtbar, wenn der Lüfter montiert ist). Sonst funktioniert die Kühlung nicht richtig.
Der linke Hotend-Lüfter (Noctua) kann auch in schwarzer Farbe ohne die Gummiecken geliefert werden, die anderen Hardware-Parameter sind gleich.
Hinweis zur B7/R3 Konstruktion es werden nur fünf M3x18 Schrauben benötigt, am Ende dieses Kapitels haben Sie vielleicht noch eine M3x18 übrig, was OK ist ;)

Schritt 24 Montieren des linken Hotend-Lüfters

Montieren des linken Hotend-Lüfters
Montieren des linken Hotend-Lüfters
Montieren des linken Hotend-Lüfters
Montieren des linken Hotend-Lüfters
Legen Sie den Extruder auf die Seite und führen Sie die Drähte vom Motor in den Schlitz.
Setzen Sie den linken Hotend-Lüfter auf den Extruder. Das Kabel muss in der linken oberen Ecke platziert werden, siehe Abbildung.
Achten Sie auf die richtige Ausrichtung des Lüfters. Der Aufkleber muss in Richtung des Hotends zeigen!
Setzen Sie die Schrauben M3x18 ein und ziehen Sie sie leicht an.
Ziehen Sie nun ALLE Schrauben, abwechselnd über Kreuz, fest. Prüfen Sie nach dem Festziehen, ob sich der Lüfter noch frei drehen kann.
Ziehen Sie die Schrauben NICHT zu fest an, alle Teile sind aus Kunststoff und können brechen.

Schritt 25 Montieren des vorderen Drucklüfters - Teile B6/R2

Montieren des vorderen Drucklüfters - Teile B6/R2
Montieren des vorderen Drucklüfters - Teile B6/R2
Montieren des vorderen Drucklüfters - Teile B6/R2
Dieser Schritt gilt nur für die Ausführung B6/R2 wenn Sie die neuen Teile B7/R3 ohne das Gitter haben, springen Sie bitte zum Schritt 26
Drehen Sie den Extruder wie auf dem ersten Bild.
Montieren Sie den Frontlüfter mit zwei Schrauben M3x18.
Ziehen Sie die Schrauben NICHT zu fest an, alle Teile sind aus Kunststoff und können brechen.

Schritt 26 Montieren des vorderen Drucklüfters - Teile B7/R3

Montieren des vorderen Drucklüfters - Teile B7/R3
Montieren des vorderen Drucklüfters - Teile B7/R3
Die folgenden Schritte gelten nur für die neueste Ausführung B7/R3, wenn Ihr Frontlüfter bereits montiert ist, dann springen Sie zum Schritt 29
Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:
nozzle-fan-45deg-support (1x)
nozzle-fan-45deg (1x)
Schraube M3x18 (1x) - bereits vorbereitet in Schritt 22
Schraube M3x10 (2x)
M3n Mutter (1x)
Falls Ihnen eine Schraube M3x10 fehlt, verwenden Sie bitte den Ersatzbeutel.

Schritt 27 Montieren des vorderen Drucklüfters - Teile B7/R3

Montieren des vorderen Drucklüfters - Teile B7/R3
Montieren des vorderen Drucklüfters - Teile B7/R3
Montieren des vorderen Drucklüfters - Teile B7/R3
Montieren des vorderen Drucklüfters - Teile B7/R3
Drücken Sie die M3n-Mutter bis zum Anschlag in die Stütze. Sie wird kaum sichtbar sein. Falls erforderlich, verwenden Sie eine Schraube von der anderen Seite, um die Mutter einzuziehen, und entfernen Sie dann die Schraube.
WARNUNG: Auf der anderen Seite des Extruders befinden sich Stifte des Filamentsensors. Seien Sie vorsichtig, da Sie diese während der folgenden Schritte verbiegen könnten!!!
Verbinden Sie die Stütze mit dem Extruder mit Hilfe der Schraube M3x10. Beachten Sie die korrekte Ausrichtung auf dem Bild.
Der geneigte Teil der Stütze muss der Extruderabdeckung zugewandt sein.
Setzen Sie das Düsengebläse auf den Extruder und befestigen Sie es mit einer Schraube M3x10.

Schritt 29 Vorbereiten des P.I.N.D.A.-Sensors

Vorbereiten des P.I.N.D.A.-Sensors
Vorbereiten des P.I.N.D.A.-Sensors
Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:
P.I.N.D.A. Sensor (1x)
Schraube M3x10 (1x)
M3nS Mutter (1x)
Der Sensor ist ein empfindliches Gerät, bitte behandeln Sie ihn bei der Montage mit Sorgfalt!
Das P.I.N.D.A.-Kabel kann entweder schwarz oder grau sein, die beiden Sensoren sind gleich.
Vergewissern Sie sich, dass sich VIER Drähte im Stecker befinden, falls nicht, stoppen Sie bitte die Montage und kontaktieren Sie schnellstmöglich unseren Support.

Schritt 30 Befestigen des P.I.N.D.A.-Sensors

Befestigen des P.I.N.D.A.-Sensors
Befestigen des P.I.N.D.A.-Sensors
Befestigen des P.I.N.D.A.-Sensors
Befestigen des P.I.N.D.A.-Sensors
Beginnen Sie mit dem vorderen Drucklüfterkabel und legen Sie es unter die Kabelklemme.
Schieben Sie den P.I.N.D.A.-Sensor vorsichtig durch die Halterung.
Bilden Sie eine Schlaufe mit dem Sensorkabel und legen Sie das Kabel unter die Kabelklemme.
Schieben Sie die M3nS-Mutter in den Schlitz und ziehen Sie den Sensor LEICHT mit der M3x10-Schraube fest.
Die genaue Position des P.I.N.D.A. Sensors wird später eingestellt (in Kapitel 9, Endkontrolle), daher ist es nicht notwendig, den Sensor zu justieren oder die Schraube an dieser Stelle vollständig anzuziehen.

Schritt 31 Vorbereitung der Extruderkabel

Vorbereitung der Extruderkabel
Vorbereitung der Extruderkabel
Vorbereitung der Extruderkabel
Vorbereitung der Extruderkabel
Setzen Sie den Extruder wie im ersten Bild auf den Y-Schlitten. Achten Sie auf die korrekte Ausrichtung des Druckers, die kürzeren Profile müssen Ihnen zugewandt sein.
Senken Sie bei Bedarf die X-Achse ab, damit Sie den gesamten X-Schlitten sehen können. Er wird für den nächsten Schritt benötigt.
Nehmen Sie die Kabel vom P.I.N.D.A.-Sensor und vom vorderen Drucklüfter und schieben Sie sie zwischen die untere glatte Stange und den Riemen.
Nehmen Sie die Kabel vom Extrudermotor und dem linken Hotend-Lüfter und schieben Sie sie zwischen die untere glatte Stange und den Riemen.
Es ist sehr wichtig, dass Sie die Kabel wie auf den Bildern gezeigt platzieren. Bitte überprüfen Sie Ihre Schritte doppelt.
Die Kabel vom Hotend werden unter der untersten glatten Stange verlegt. Wir werden sie später anordnen.

Schritt 32 Befestigen des Extruders

Befestigen des Extruders
Befestigen des Extruders
Befestigen des Extruders
Befestigen des Extruders
Für den folgenden Schritt bereiten Sie bitte vor:
Schraube M3x40 (1x)
Schraube M3x30 (1x)
Schraube M3x18 (1x)
Platzieren Sie den Extruder in der Nähe des X-Schlittens und prüfen Sie, dass kein Kabel eingeklemmt ist. Im X-Schlitten befindet sich ein Schlitz für die Motorkabel, siehe Abbildung. Biegen Sie das Motorkabel darin und lassen Sie die Lüfterdrähte gerade.
Montieren Sie den Extruder mit den obigen Schrauben auf dem X-Schlitten. Ziehen Sie alle Schrauben an, aber nicht vollständig. Wir müssen die Kabel wieder anordnen, dieses Mal hinten.
Führen Sie die Kabel durch Schlitze (Kanäle) auf beiden Seiten des Extruders. Auf der linken Seite sind es der vordere Drucklüfter und der P.I.N.D.A. Sensor, auf der rechten Seite der Extrudermotor und der linke Hotend-Lüfter.
Achten Sie wieder darauf, dass die Kabel in den Kanälen liegen und nicht zwischen gedruckten Teilen eingeklemmt sind. Ziehen Sie nun alle Schrauben gleichmäßig an, um Probleme zu vermeiden.

Schritt 33 Kabel für den Filamentsensor

Kabel für den Filamentsensor
Kabel für den Filamentsensor
Kabel für den Filamentsensor
Suchen Sie das Kabel für den Filamentsensor in der Verpackung.
Es gibt zwei Arten von Steckern am Kabel:
Der 4-polige Stecker für den Sensor (jetzt verwendet)
Der 5-polige Stecker für die EINSY-Platine (wird später verwendet)

Schritt 34 Anschließen des Filamentsensors

Anschließen des Filamentsensors
Anschließen des Filamentsensors
Anschließen des Filamentsensors
Anschließen des Filamentsensors
Verwenden Sie das Kabel aus dem vorherigen Schritt und schließen Sie es vorsichtig an den Filamentsensor an.
Beachten Sie, dass der Stecker zwei verschiedene Seiten hat. Die Seite mit Sicherheitsstift muss links sein (weißer Draht zeigt nach oben und roter nach unten).
Drehen Sie das Kabel vorsichtig (im Uhrzeigersinn), um eine kleine Schlaufe zu erzeugen, siehe zweites Bild.
Schieben Sie das Kabel durch die Öffnung am X-Schlitten.

Schritt 35 Vorbereiten des NYLON-Filaments

Vorbereiten des NYLON-Filaments
Vorbereiten des NYLON-Filaments
Vorbereiten des NYLON-Filaments
Vorbereiten des NYLON-Filaments
Ab Mitte Februar 2018 wird nur noch ein 50cm NYLON-Filament mitgeliefert.
Im Bausatz sind zwei NYLON-Filamente mit den Längen 50 und 30 cm enthalten. Beide haben Ø 3 mm. Bitte verwenden Sie für diesen Schritt den längeren und kürzen Sie KEINES der beiden!
Spitzen Sie ein Ende des Filaments mit der Zange an.
Die Spitze sollte so aussehen wie im dritten Bild gezeigt.

Schritt 36 Einsetzen des NYLON-Filaments

Einsetzen des NYLON-Filaments
Einsetzen des NYLON-Filaments
Einsetzen des NYLON-Filaments
Einsetzen des NYLON-Filaments
Suchen Sie das Loch für das NYLON Filament. Verwenden Sie den kleinsten Innensechskant-Schlüssel, um sicherzustellen, dass sich keine Hindernisse im Inneren befinden.
Führen Sie das NYLON-Filament mit der Zange in den Schlitz ein. Halten Sie den Extruder mit der zweiten Hand fest.
SEIEN SIE EXTREM VORSICHTIG, da die Zange zum Wegrutschen neigt und Sie die Kabel leicht beschädigen können!!!
Um zu prüfen, ob das Filament richtig sitzt, ziehen Sie mit Ihrer Hand vorsichtig daran. Die X-Achse sollte sich ein wenig verbiegen, aber das Filament muss in der Öffnung steckenbleiben.
Falls Sie Probleme haben, versuchen Sie, die Spitze des Filaments nachzubessern.

Schritt 37 Vorbereiten des X-Schlitten-Rückteils (Teil 1)

Vorbereiten des X-Schlitten-Rückteils (Teil 1)
Vorbereiten des X-Schlitten-Rückteils (Teil 1)
Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:
X-Schlitten-Rückseite (1x)
Kabelhalter (1x)
M3n Mutter (1x)
Schraube M3x10 (1x)
Die M3x10-Schraube wird nur vorübergehend verwendet, verwenden Sie eine aus der Ersatztasche.
Schraube M3x40 (1x)

Schritt 38 Vorbereiten des X-Schlitten-Rückteils (Teil 2)

Vorbereiten des X-Schlitten-Rückteils (Teil 2)
Vorbereiten des X-Schlitten-Rückteils (Teil 2)
Vorbereiten des X-Schlitten-Rückteils (Teil 2)
Vorbereiten des X-Schlitten-Rückteils (Teil 2)
Setzen Sie die Schraube M3x10 in den X-Schlitten-Rücken ein. Ziehen Sie sie vollständig fest.
Drehen Sie das gedruckte Teil und setzen Sie die M3n-Mutter ein.
Ziehen Sie die Schraube M3x10 an, bis die Mutter ins gedruckten Teil gleitet. Beachten Sie die Form des Ausschnitts für die Mutter, möglicherweise müssen Sie die Mutter anpassen (drehen).
Entfernen Sie die M3x10-Schraube und legen Sie sie zurück in die Ersatztasche.

Schritt 39 Vorbereiten des X-Schlitten-Rückteils (Teil 3)

Vorbereiten des X-Schlitten-Rückteils (Teil 3)
Vorbereiten des X-Schlitten-Rückteils (Teil 3)
Vorbereiten des X-Schlitten-Rückteils (Teil 3)
Bereiten Sie die M3x40 Schraube und den Kabelhalter aus dem vorhergehenden Schritt vor.
Drehen Sie die Schraube vollständig durch das gedruckte Teil hindurch ein.
Beachten Sie, dass sich auf einer Seite des Druckteils eine Aussparung (Schlitz) für den Schraubenkopf befindet.

Schritt 40 Vorbereiten des X-Schlitten-Rückteils (Teil 4)

Vorbereiten des X-Schlitten-Rückteils (Teil 4)
Vorbereiten des X-Schlitten-Rückteils (Teil 4)
Vorbereiten des X-Schlitten-Rückteils (Teil 4)
Vorbereiten des X-Schlitten-Rückteils (Teil 4)
Setzen Sie den X-Schlitten wie auf dem Bild zurück. Sie müssen das MK3-Zeichen sehen.
Befestigen Sie den X-Wagenrücken und die Kabelhalterung zusammen.
Kontrollieren Sie, dass der "u-förmige" Schlitz bei beiden Teilen bündig ausgerichtet ist.

Schritt 41 Montage des X-Schlitten-Rückens

Montage des X-Schlitten-Rückens
Montage des X-Schlitten-Rückens
Montage des X-Schlitten-Rückens
Montage des X-Schlitten-Rückens
Drücken Sie die Kabel vom Extruder DURCH die X-Schlitten-Rückseite. Fangen Sie mit dem Extrudermotor und dem Hotend-Lüfter an.
Im nächsten Schritt fügen Sie die Kabel des Frontlüfters und des P.I.N.D.A.-Sensors hinzu.
Die Kabel vom Hotend und Filamentsensor werden NICHT durch die X-Schlitten-Rückseite geführt!
Führen Sie das Nylonfilament vorsichtig ein und schieben Sie dann die X-Schlitten-Rückseite auf die X-Achse.

Schritt 42 Einstellen des Filamentsensorkabels

Einstellen des Filamentsensorkabels
Einstellen des Filamentsensorkabels
Einstellen des Filamentsensorkabels
Bevor Sie den X-Schlitten wieder gegen die X-Achse drücken, führen Sie das Filamentsensorkabel durch den Schlitz. Siehe beide Bilder.
Prüfen Sie, ob die Kabel zwischen dem X-Schlitten-Rücken und der X-Achse nicht eingeklemmt sind!!!

Schritt 43 Montieren der X-Schlitten-Rückseite

Montieren der X-Schlitten-Rückseite
Montieren der X-Schlitten-Rückseite
Montieren der X-Schlitten-Rückseite
Ziehen Sie die Teile mit fünf Schrauben M3x10 in folgender Reihenfolge zusammen:
Beginnen Sie in der Mitte und achten Sie auf die richtige Ausrichtung.
Fahren Sie in den Ecken fort, ziehen Sie alle Schrauben gleichmäßig an.
Nach dem Festziehen schieben Sie das Filamentsensorkabel in den Schlitz entlang der X-Schlitten-Rückseite und verbinden die restlichen Kabel.

Schritt 44 Kabelmanagement mit Spiralwickel

Kabelmanagement mit Spiralwickel
Kabelmanagement mit Spiralwickel
Kabelmanagement mit Spiralwickel
Wickeln Sie die Spiralwicklung (die größte und längste) um die Kabel und den Nylonfaden.
Beginnen Sie mit Kabeln aus dem oberen Teil, nach 3-4 Umdrehungen (nicht mehr!) schieben Sie den Wickel auf den Kabelhalter. Wenn möglich, drücken Sie die Ummantelung leicht in den X-Schlitten-Rücken.
Wickeln Sie jetzt nicht das gesamte Kabelbündel ein, dazu kommen wir später.

Schritt 45 Befestigen der Spiralwicklung (Teil 1)

Befestigen der Spiralwicklung (Teil 1)
Befestigen der Spiralwicklung (Teil 1)
Befestigen der Spiralwicklung (Teil 1)
Verwenden Sie drei Kabelbinder und schieben Sie sie durch die unteren Schlitze des Kabelhalters
Prüfen Sie zum letzten Mal, ob sowohl die Wicklung als auch die Kabel richtig sitzen.
SCHENKEN SIE GROßE AUFMERKSAMKEIT der endgültigen Position der Kabelbinder. Wenn Sie die Anleitung nicht befolgen, werden Sie Probleme beim Drucken haben!
Ziehen Sie den ersten Kabelbinder an der Seite des Kabelhalters fest und schneiden Sie den Kabelbinder so nah wie möglich am gedruckten Teil ab.
Den zweiten und dritten Kabelbinder oben anziehen, aber beachten Sie, dass beide leicht nach links weisen müssen. Schneiden Sie die Kabelbinder so nah wie möglich an der Spiralwicklung ab.
Wickeln Sie jetzt nicht das gesamte Kabelbündel ein, dazu kommen wir später.

Schritt 46 Befestigen der Spiralwicklung (Teil 2)

Befestigen der Spiralwicklung (Teil 2)
Befestigen der Spiralwicklung (Teil 2)
Befestigen der Spiralwicklung (Teil 2)
Befestigen der Spiralwicklung (Teil 2)
Nehmen Sie zwei Kabelbinder und ziehen Sie sie durch die oberen Schlitze auf dem Kabelhalter hindurch.
ACHTUNG! Bevor Sie die Kabelbinder festziehen, legen Sie noch die Kabel vom Hotend dazu.
Nachdem die Kabel von Hotend ebenfalls dabei sind, ziehen Sie die Kabelbinder fest und kürzen Sie sie.
Wickeln Sie jetzt nicht das gesamte Kabelbündel ein, dazu kommen wir später.

Schritt 47 Fertigstellung der Spiralwicklung

Fertigstellung der Spiralwicklung
Fertigstellung der Spiralwicklung
Fertigstellung der Spiralwicklung
Führen Sie eine weitere Umdrehung der Spiralwicklung durch und fügen Sie dann die Kabel vom Hotend hinzu.
Wickeln Sie das gesamte Kabelbündel ein.

Schritt 48 Montieren der Filament-Sensor-Abdeckung (Teil 1)

Montieren der Filament-Sensor-Abdeckung (Teil 1)
Montieren der Filament-Sensor-Abdeckung (Teil 1)
Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:
Spannrollen-Stecker (1x)
Filament-Sensor-Abdeckung (1x)
PTFE-Schlauch (1x)
Schraube M3x10 (2x)
Falls Ihnen eine Schraube M3x10 fehlt, verwenden Sie bitte den Ersatzbeutel.

Schritt 49 Montieren der Filament-Sensor-Abdeckung (Teil 2)

Montieren der Filament-Sensor-Abdeckung (Teil 2)
Montieren der Filament-Sensor-Abdeckung (Teil 2)
Montieren der Filament-Sensor-Abdeckung (Teil 2)
Suchen Sie die größte kreisförmige Öffnung für den PTFE-Schlauch auf der Oberseite des Extruders.
Schieben Sie den PTFE-Schlauch hinein. Der größte Teil der Schlauchlänge wird herausstehen.
Falls das PTFE nicht richtig im Loch hält, können Sie es zuerst mit der Abdeckung montieren, ABER SICHERSTELLEN, dass sich kein Hindernis im Loch befindet, da Sie den Schlauch beim Platzieren als Teil der Abdeckung leicht verformen können.

Schritt 51 Zusammenbau des Spannrollensteckers

Zusammenbau des Spannrollensteckers
Zusammenbau des Spannrollensteckers
Zusammenbau des Spannrollensteckers
Suchen Sie die Stelle, an der das Leerlaufrad ausgeschnitten ist (M3-Schraube ist sichtbar).
Montieren Sie den Spannrollenstecker und stellen Sie sicher, dass er richtig sitzt. Andernfalls könnte er während des Druckvorgangs herunterfallen.

Schritt 52 Montage der Lüfterdüse

Montage der Lüfterdüse
Montage der Lüfterdüse
Montage der Lüfterdüse
Montage der Lüfterdüse
Bei den Teilen B7/R3 ist Ihre Lüfterdüse bereits montiert, überspringen Sie diesen Schritt.
Für den folgenden Schritt bereiten Sie bitte vor:
Lüfterdüse (1x)
Schraube M3x10 (1x)
Schieben Sie die X-Achse vorsichtig nach oben, so dass Sie Zugriff auf den unteren Teil des Extruders haben.
Lösen Sie die beiden Schrauben am vorderen Drucklüfter leicht.
Montieren Sie die Lüfterdüse und ziehen Sie alle drei Schrauben fest.
Falls Ihnen eine Schraube M3x10 fehlt, verwenden Sie bitte den Ersatzbeutel.

Schritt 53 Die E-Achse ist fertig!

Die E-Achse ist fertig!
Die E-Achse ist fertig!
Sind wir schon da? Fast! Sie haben gerade den schwierigsten Teil der Montage beendet. Super gemacht!
Prüfen Sie das endgültige Aussehen, vergleichen Sie es mit dem Bild. Beachten Sie bei B7/R3-Teilen, dass der Extruder anders aussieht.
Haben Sie alles überprüft? Gehen wir zu: 6. Zusammenbau der LCD-Anzeige
War diese Anleitung hilfreich?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, bevor Sie einen Kommentar hinzufügen können.
Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Wenn Sie eine Frage zu etwas haben, das hier nicht behandelt wird, sehen Sie sich unsere zusätzlichen Ressourcen an.
Und wenn das nicht ausreicht, können Sie über die Schaltfläche unten oder an die info@prusa3d.com eine Anfrage senden.