DE
  • English
  • Čeština
  • Español
  • Italiano
  • Polski
  • Français
  • 日本語
Login

4. Zusammenbau der Z-Achse

Menu

4. Zusammenbau der Z-Achse

4. Zusammenbau der Z-Achse
Relevant für:
Zuletzt aktualisiert 2 years ago
4. Zusammenbau der Z-Achse
 Schwierigkeit
Mittel
 Schritte
26
 Verfügbare Sprachen
ENCSPLESITFRJA

Schritt 2 Z-Achse: Montieren der Motorenhalter

Z-Achse: Montieren der Motorenhalter
Z-Achse: Montieren der Motorenhalter
Z-Achse: Montieren der Motorenhalter
Z-Achse: Montieren der Motorenhalter
WARNUNG: Die gedruckten Teile sind nicht identisch! Es gibt eine linke und eine rechte Ausführung. Beachten Sie bitte die Bilder. Beachten Sie auch die korrekte Ausrichtung des Rahmens. Das "PRUSA"-Logo muss zu Ihnen hin zeigen.
Für den folgenden Schritt bereiten Sie bitte vor:
Z-Achse Endhalter unten links (1x)
Z-Achse Endhalter unten rechts (1x)
Schraube M3x10 (6x)
Legen Sie das gedruckte Teil neben den Rahmen. Siehe Bild für die KORREKTE AUSRICHTUNG (die kleinen runden Öffnungen müssen nach außen zeigen).
Befestigen Sie jedes gedruckte Teil mit M3x10 Schrauben. Wenden Sie keine übermäßige Kraft beim Festziehen an. Falls erheblicher Widerstand auftritt, versuchen Sie, die Schrauben von der anderen Seite einzudrehen um das Loch zu "säubern". Kehren Sie dann wieder zur vorderen Seite zurück.
Das Design der Z-Achsen-Druckteile Version B7 weicht etwas von den Bildern ab. Die Schraubenköpfe sollten auf die Oberfläche des Teils ausgerichtet sein.

Schritt 3 Platzieren der Z-Spindelabdeckungen

Platzieren der Z-Spindelabdeckungen
Platzieren der Z-Spindelabdeckungen
Platzieren der Z-Spindelabdeckungen
Platzieren der Z-Spindelabdeckungen
Für den folgenden Schritt bereiten Sie bitte vor:
Motoren für die Z-Achse (2x)
Beachten Sie, dass beide Z-Achsenmotoren unterschiedliche Kabellängen aufweisen. Das kürzere Kabel muss sich auf der linken Seite befinden, das längere auf der rechten.
Z-Stangenabdeckungen (2x)
Entfernen Sie die Trapezmuttern von den Motoren. NICHT WEGWERFEN, da sie später noch benötigt werden!
Schrauben Sie die Z-Stangenabdeckungen auf beide Gewindestangen.
Die Abdeckungen sollten bis zum Motor aufgeschraubt sein, aber nicht zu fest! Der Motor muss sich frei drehen können!

Schritt 4 Z-Achse: Montieren der Motoren

Z-Achse: Montieren der Motoren
Z-Achse: Montieren der Motoren
Z-Achse: Montieren der Motoren
Z-Achse: Montieren der Motoren
Für den folgenden Schritt bereiten Sie bitte vor:
Z-Motor links (beschriftet "Z axis left"; kurzes Kabel)
Z-Motor rechts (beschriftet "Z axis right"; langes Kabel)
Schraube M3x10 (8x)
Siehe zweites Bild. Der Motor mit dem kürzeren Kabel (roter Pfeil) befindet sich links, der Motor mit dem längeren Kabel (oranger Pfeil) ist auf der rechten Seite!
ACHTUNG: Motorkabel müssen zum Rahmen ausgerichtet sein! Richten (rotierieren) Sie den Motor aus. An der Unterkante befindet sich für jedes Kabel im Rahmen ein kleiner Ausschnitt.
Sichern Sie jeden Motor mit vier Schrauben M3x10. Ziehen Sie die gedruckten Teile gleichmäßig und vorsichtig an, da sie sonst beschädigt werden könnten.

Schritt 5 X-Achse: Trapezmuttern (Teil 1)

X-Achse: Trapezmuttern (Teil 1)
X-Achse: Trapezmuttern (Teil 1)
X-Achse: Trapezmuttern (Teil 1)
X-Achse: Trapezmuttern (Teil 1)
Für den folgenden Schritt bereiten Sie bitte vor:
Trapezmutter (2x)
Schraube M3x10 (4x) oder Schraube M3x18 (4x)
Ab der X-End-Version B6 benötigen Sie längere Schrauben M3x18. Bei den ersten Chargen (Februar 2018) befinden sich die Schrauben in einem separaten Beutel.
M3n Mutter (4x)
Drehen Sie die X-Achse auf den Kopf und legen Sie die Muttern in die Nuten auf beiden Enden ein.
Wenden Sie keine Gewalt an, falls Sie die Muttern nicht vollständig hineindrücken können . Überprüfen Sie zuerst, ob sich keine Fremdkörper in den Aussparungen befinden.
Hinweis: Das Design Ihrer X-End-Druckteile kann leicht abweichen, aber der Montageprozess ist derselbe.

Schritt 6 X-Achse: Trapezmuttern (Teil 2)

X-Achse: Trapezmuttern (Teil 2)
X-Achse: Trapezmuttern (Teil 2)
X-Achse: Trapezmuttern (Teil 2)
Drehen Sie die X-Achse vorsichtig auf die Rückseite.
Legen Sie die Trapezmuttern in jeden X-Halter ein.
Beachten Sie die richtige Ausrichtung der Trapezmuttern!
Ziehen Sie die Muttern mit M3x10-Schrauben oder mit M3x18-Schrauben an. Bei der X-End-Version B6 und neuer werden längere Schrauben benötigt.
Bei den Trapezmuttern spielt es keine Rolle, welche der vier Bohrungen Sie verwenden.
Hinweis: Das Design Ihrer X-End-Druckteile kann leicht abweichen, aber der Montageprozess ist derselbe.

Schritt 7 Montieren der X-Achse und der Führungsstangen

Montieren der X-Achse und der Führungsstangen
Montieren der X-Achse und der Führungsstangen
Montieren der X-Achse und der Führungsstangen
Montieren der X-Achse und der Führungsstangen
Zusätzlich zur X-Achse bereiten Sie bitte für den folgenden Schritt vor:
Glatte Führungsstange 320 mm (2x)
Schieben Sie die X-Achse vorsichtig auf die Trapezgewindespindeln. Durch gleichzeitiges Drehen beider Schrauben kann die X-Achse verschoben werden, bis beide Trapezgewindetriebe sichtbar sind.
Stellen Sie sicher, dass die obere Führungsstange der X-Achse und die Unterkante des Rahmens parallel sind.
SEIEN SIE JETZT BITTE SEHR VORSICHTIG! Schieben Sie die verbleibenden glatten Führungsstangen vorsichtig durch die Linearlager der X-Achse bis ganz hinunter in die gedruckten Teile hinein. Wenden Sie nicht zu viel Kraft auf, und verkanten Sie die Stangen nicht!
Falls Sie Kugeln aus einem Lager herausgedrückt haben, zählen Sie sie bitte. Eine oder zwei fehlende Kugeln sind noch ok. Falls aber mehr Kugeln fehlen sollten, bestellen Sie bitte ein neues Linearlager.
Hinweis: Das Design Ihrer X-End-Druckteile kann leicht abweichen, aber der Montageprozess ist derselbe.

Schritt 9 Platzieren der Endhalter für die Z-Achse (Teil 2)

Platzieren der Endhalter für die Z-Achse (Teil 2)
Platzieren der Endhalter für die Z-Achse (Teil 2)
Platzieren der Endhalter für die Z-Achse (Teil 2)
Platzieren der Endhalter für die Z-Achse (Teil 2)
Setzen Sie den Endhalter für die Z-Achse oben links auf die Stangen und richten Sie ihn mit dem Rahmen aus.
Stellen Sie sicher, dass die Löcher im gedruckten Teil exakt auf die Löcher im Rahmen ausgerichtet sind.
Befestigen Sie den Endhalter für die Z-Achse oben links mit zwei M3x10 Schrauben.
Wenden Sie keine übermäßige Kraft beim Festziehen an. Falls erheblicher Widerstand auftritt, versuchen Sie, die Schrauben von der anderen Seite einzudrehen um das Loch zu "säubern". Kehren Sie dann wieder zur vorderen Seite zurück.
Wiederholen Sie diesen Schritt auf der anderen Seite des Rahmens mit dem Endhalter für die Z-Achse oben rechts.
Hinweis: Das Design Ihrer X-End-Druckteile kann leicht abweichen, aber der Montageprozess ist derselbe.

Schritt 10 Unterschiedliche Ausführung des X-Schlittens

Unterschiedliche Ausführung des X-Schlittens
Unterschiedliche Ausführung des X-Schlittens
Ab Mitte Februar 2018 wird der MK3-Bausatz mit verbessertem X-Schlitten ausgeliefert.
Vergleichen Sie Ihren mit dem Bild und wählen Sie aus folgenden:
Das alte Design befindet sich auf der linken Seite des Fotos. Bitte fahren Sie mit Schritt 19 fort.
Das neue Design befindet sich auf der rechten Seite des Fotos. Bitte fahren Sie fort mit Schritt 11.

Schritt 12 Montieren des Riemens der X-Achse (Teil 2, neue Ausführung)

Montieren des Riemens der X-Achse (Teil 2, neue Ausführung)
Montieren des Riemens der X-Achse (Teil 2, neue Ausführung)
Montieren des Riemens der X-Achse (Teil 2, neue Ausführung)
Montieren des Riemens der X-Achse (Teil 2, neue Ausführung)
Führen Sie den Riemen für die X-Achse durch den Endhalter der X-Achse, um das 623h-Kugellager herum und zurück.
Fahren Sie mit dem Riemen durch den X-Schlitten fort. Beachten Sie, dass sich unter dem Riemen Schlitze befinden, die für die Kabel verwendet werden.
Führen Sie den Zahnriemen der X-Achse durch den X-Motorenhalter, um die GT2-16 Riemenscheibe herum und zurück.

Schritt 13 Montieren des Riemens der X-Achse (Teil 3, neue Ausführung)

Montieren des Riemens der X-Achse (Teil 3, neue Ausführung)
Montieren des Riemens der X-Achse (Teil 3, neue Ausführung)
Montieren des Riemens der X-Achse (Teil 3, neue Ausführung)
Bevor Sie den Zahnriemen weiter durch die X-Achse hindurchführen, lösen Sie bitte die beiden M3 Schrauben auf dem X-Endhalter.
Drehen Sie den X-Achsenmotor wie gezeigt zum Rahmen.
Führen Sie den flachen Teil des X-GT2 Zahnriemens in den X-Schlitten ein, wie im zweiten Bild gezeigt.
Benutzen Sie einen Schraubendreher oder den kleinsten Innensechskant-Schlüssel, um den Zahnriemen hineinzudrücken.
Der Zahnriemen wird auf dieser Seite leicht überstehen. KÜRZEN SIE IHN jetzt noch NICHT.

Schritt 14 Spannen des Riemens der X-Achse (Teil 1, neue Ausführung)

Spannen des Riemens der X-Achse (Teil 1, neue Ausführung)
Spannen des Riemens der X-Achse (Teil 1, neue Ausführung)
Spannen des Riemens der X-Achse (Teil 1, neue Ausführung)
Drehen Sie den Motor mit der rechten Hand in seine ursprüngliche Lage zurück und halten Sie ihn dort fest. (dadurch wird Spannung auf den Zahnriemen gegeben)
Drücken Sie den Zahnriemen mit zwei Fingern an der linken Hand zusammen. Für das Biegen des Riemens sollte eine sehr geringe Kraft benötigt werden, ABER der Riemen sollte so weit gespannt sein, dass er nicht durch sein Eigengewicht gebogen wird, bevor er mit den Fingern gedrückt wird - er muss gerade sein.
Falls Sie Mühe haben, den Motor in seine ursprüngliche Lage zurückzudrehen, ist die Spannung des Zahnriemens zu hoch.
Je nachdem, ob der Zahnriemen zu stark oder zu wenig gespannt ist, passen Sie den Riemen entsprechend im X-Schlitten an.
Wenn Sie fertig sind, drehen Sie den Motor in seine ursprüngliche Lage zurück und ziehen Sie die M3 Schrauben wieder fest.

Schritt 15 Ausrichtung des Zahnriemens der X-Achse (neue Ausführung)

Ausrichtung des Zahnriemens der X-Achse (neue Ausführung)
Ausrichtung des Zahnriemens der X-Achse (neue Ausführung)
Der obere und untere Verlauf des Zahnriemens sollten parallel zueinander sein (d.h. übereinander liegen).
Um die Lage des Zahnriemens zu verändern, lösen Sie die Schrauben auf der Riemenscheibe und bewegen Sie sie etwas zur Seite, bis Sie die beste Position finden.
Ziehen Sie beide Schrauben auf der Riemenscheibe an.

Schritt 16 Kontrolle des Zahnriemens der X-Achse (neue Ausführung)

Kontrolle des Zahnriemens der X-Achse (neue Ausführung)
Kontrolle des Zahnriemens der X-Achse (neue Ausführung)
Kontrollieren Sie mit der folgenden Methode, ob der Zahnriemen richtig gespannt ist.
Halten Sie die Antriebswelle des X-Achsenmotors mit der Zange fest.
Bewegen Sie den X-Schlitten in Richtung des X-Achsenmotors. Wenden Sie keine übermäßige Kraft an.
Falls der Zahnriemen richtig gespannt ist, sollten Sie einen Widerstand spüren, und der X-Schlitten wird sich nicht bewegen lassen. Falls der Riemen zu locker sitzt, wird er sich verziehen (eine "Welle" bilden) und die Zähne auf der Riemenscheibe überspringen.
Zahnriehmen zu locker? Kehren Sie zu Schritt 13 zurück und wiederholen Sie alle bisherigen Schritte. Sie müssen den Motor drehen und den Riemen im X-Schlitten nachspannen. Eine Verkürzung der Riemenlänge durch Verschieben von ein oder zwei Zähnen außerhalb des X-Schlittens sollte ausreichen.

Schritt 17 Zuschneiden des Zahnriemens der X-Achse (neue Ausführung)

Zuschneiden des Zahnriemens der X-Achse (neue Ausführung)
Zuschneiden des Zahnriemens der X-Achse (neue Ausführung)
Zuschneiden des Zahnriemens der X-Achse (neue Ausführung)
Zuschneiden des Zahnriemens der X-Achse (neue Ausführung)
Für den nächsten Schritt empfehlen wir Ihnen einen weißen Marker, aber Sie können den Zahnriemen auch ohne ihn zuschneiden.
Messen Sie den Teil, das abgeschnitten werden muss, und nehmen Sie das Ende des Riemens vorsichtig vom X-Schlitten weg, aber achten Sie darauf, dass sich mindestens 3-4 Zähne noch im X-Schlitten befinden, da Sie die Spannung nicht verlieren wollen. Wenn möglich, machen Sie eine Markierung, wo der Zahnriemen geschnitten werden soll.
Vergewissern Sie sich, dass sich Ihre Markierung wieder in der richtigen Position befindet und der Zahnriemen noch gespannt ist.
Benutzen Sie die Zange um den Zahnriemen zu schneiden und drücken Sie ihn in den X-Schlitten. Sie können auch einen Schraubendreher oder den Innensechskant-Schlüssel zur Hilfe nehmen.

Schritt 18 Feinabstimmung des X-Achsen Zahnriemens (neue Ausführung)

Feinabstimmung des X-Achsen Zahnriemens (neue Ausführung)
Feinabstimmung des X-Achsen Zahnriemens (neue Ausführung)
Feinabstimmung des X-Achsen Zahnriemens (neue Ausführung)
Feinabstimmung des X-Achsen Zahnriemens (neue Ausführung)
In diesem Schritt werden wir das Spannen des Riemens abschließen. Bitte lesen Sie zuerst die Anleitung, da Ihr Riemen eventuell schon eine gute Spannung hat.
Zuerst müssen alle Schrauben, die den Motor halten, leicht gelöst werden, sonst funktioniert der obere "Spanner" nicht (der Motor muss sich bewegen können).
ACHTUNG !!! SEIEN SIE BEIM ANZIEHEN ÄUßERST VORSICHTIG, SIE KÖNNEN DAS TEIL BRECHEN, WENN SIE DIE SCHRAUBE ZU STARK ANZIEHEN.
Beginnen Sie mit einem Sechskantschlüssel, die Schraube M3x18 im Inneren des X-Endmotors anzuziehen, aber überprüfen Sie nach jeder oder jeder zweiten Umdrehung die Spannung im Riemen.
In Schritt 14, wurden Sie gebeten, den Riemen etwas weniger gespannt zu haben. Für die optimale Leistung muss der Riemen jedoch etwas härter anfühlen, wenn Sie mit den Fingern drücken. Fahren Sie den X-Schlitten ganz an das X-Ende und testen Sie die Riemenspannung in der Mitte der X-Achse.
Nachdem Sie die richtige Riemenspannung erreicht haben, ziehen Sie die Schrauben bitte wieder fest.
Sollten Sie bei der Kalibrierung einen Fehler der X-Achse oder verschobene Schichten in X-Richtung feststellen, können Sie diese Schraube entsprechend anpassen. Durch Anziehen der Schraube wird der Riemen gedehnt. Das Lösen der Schraube hat den gegenteiligen Effekt. Vergessen Sie nicht, jedes Mal zuerst die Schrauben am Motor zu lösen.
Fertig? Bitte springen Sie zu Schritt 25

Schritt 19 Montieren des Riemens der X-Achse (Teil 1, alte Ausführung)

Montieren des Riemens der X-Achse (Teil 1, alte Ausführung)
Montieren des Riemens der X-Achse (Teil 1, alte Ausführung)
Montieren des Riemens der X-Achse (Teil 1, alte Ausführung)
Montieren des Riemens der X-Achse (Teil 1, alte Ausführung)
Kürzen Sie den Riemen nicht, wenn Sie nicht in der Anleitung dazu aufgefordert werden!!!
Führen Sie den flachen Teil des Riemens X-GT2 (850 mm) wie in der Abbildung gezeigt in den X-Schlitten ein.
Drücken Sie den Riemen ganz hinein, verwenden Sie einen Schraubendreher oder einen Innensechskantschlüssel.
Es ist sehr WICHTIG, dass das kurze Ende des Riemens nicht aus dem X-Schlitten herausragt.

Schritt 20 Montieren des Riemens der X-Achse (Teil 2, alte Ausführung)

Montieren des Riemens der X-Achse (Teil 2, alte Ausführung)
Montieren des Riemens der X-Achse (Teil 2, alte Ausführung)
Montieren des Riemens der X-Achse (Teil 2, alte Ausführung)
Montieren des Riemens der X-Achse (Teil 2, alte Ausführung)
Führen Sie den Riemen für die X-Achse durch den Endhalter der X-Achse, um das 623h-Kugellager herum und zurück.
Fahren Sie mit dem Riemen durch den X-Schlitten fort. Beachten Sie, dass sich unter dem Riemen Schlitze befinden, die für die Kabel verwendet werden.
Führen Sie den Zahnriemen der X-Achse durch den X-Motorenhalter, um die GT2-16 Riemenscheibe herum und zurück.

Schritt 21 Montieren des Riemens der X-Achse (Teil 3, alte Ausführung)

Montieren des Riemens der X-Achse (Teil 3, alte Ausführung)
Montieren des Riemens der X-Achse (Teil 3, alte Ausführung)
Montieren des Riemens der X-Achse (Teil 3, alte Ausführung)
Montieren des Riemens der X-Achse (Teil 3, alte Ausführung)
Bevor Sie den Zahnriemen weiter durch die X-Achse hindurchführen, lösen Sie bitte die beiden M3 Schrauben auf dem X-Endhalter.
Drehen Sie den Motor der X-Achse nach unten.
Führen Sie den flachen Teil des X-GT2 Zahnriemens in den X-Schlitten ein, wie im zweiten Bild gezeigt.
Drücken Sie den Riemen ganz hinein, verwenden Sie einen Schraubendreher oder einen Innensechskantschlüssel.
An dieser Seite kann ein leichter Riemenüberstand entstehen, der nicht gekürzt werden muss.

Schritt 22 Spannen des Riemens der X-Achse (alte Ausführung)

Spannen des Riemens der X-Achse (alte Ausführung)
Spannen des Riemens der X-Achse (alte Ausführung)
Spannen des Riemens der X-Achse (alte Ausführung)
Drehen Sie den Motor mit der rechten Hand in seine ursprüngliche Position und halten Sie ihn fest.
Drücken Sie den Zahnriemen mit einem Finger Ihrer linken Hand herunter. Das Durchbiegen sollte etwas Kraft erfordern, ABER versuchen Sie nicht, den Zahnriemen zu überdehnen, da Sie den Drucker beschädigen können.
Falls Sie Mühe haben, den Motor in seine ursprüngliche Lage zurückzudrehen, ist die Spannung des Zahnriemens zu hoch.
Je nachdem, ob der Zahnriemen zu stark oder zu wenig gespannt ist, passen Sie den Riemen entsprechend im X-Schlitten an.
Wenn Sie fertig sind, drehen Sie den Motor in seine ursprüngliche Lage zurück und ziehen Sie die M3 Schrauben wieder fest.

Schritt 23 Ausrichtung des Zahnriemens der X-Achse (alte Ausführung)

Ausrichtung des Zahnriemens der X-Achse (alte Ausführung)
Ausrichtung des Zahnriemens der X-Achse (alte Ausführung)
Ausrichtung des Zahnriemens der X-Achse (alte Ausführung)
Der obere und untere Verlauf des Zahnriemens sollten parallel zueinander sein (d.h. übereinander liegen).
Um die Lage des Zahnriemens zu verändern, lösen Sie die Schrauben auf der Riemenscheibe und bewegen Sie sie etwas zur Seite, bis Sie die beste Position finden.
Falls Sie den Riemen nicht parallel machen können, prüfen Sie, ob der Riemen richtig in den X-Schlitten eingelegt ist.
Ziehen Sie beide Schrauben auf der Riemenscheibe an.

Schritt 24 Kontrolle des Zahnriemens der X-Achse (alte Ausführung)

Kontrolle des Zahnriemens der X-Achse (alte Ausführung)
Kontrolle des Zahnriemens der X-Achse (alte Ausführung)
Kontrollieren Sie mit der folgenden Methode, ob der Zahnriemen richtig gespannt ist.
Halten Sie die Antriebswelle des X-Achsenmotors mit der Zange fest.
Bewegen Sie den X-Schlitten in Richtung des X-Achsenmotors. Wenden Sie keine übermäßige Kraft an.
Falls der Zahnriemen richtig gespannt ist, sollten Sie einen Widerstand spüren, und der X-Schlitten wird sich nicht bewegen lassen. Falls der Riemen zu locker sitzt, wird er sich verziehen (eine "Welle" bilden) und die Zähne auf der Riemenscheibe überspringen.
Riemen zu locker? Kehren Sie zu Schritt 12 zurück und wiederholen Sie alle Schritte bis jetzt. Sie müssen den Motor drehen und den Riemen im X-Schlitten nachspannen. Das Verkürzen der Riemenlänge durch Verschieben von ein oder zwei Zähnen außerhalb des X-Schlittens sollte ausreichend sein.

Schritt 25 Die Z-Achse ist fertig!

Die Z-Achse ist fertig!
Die Z-Achse ist fertig!
Z-Achse ist fertig! Zeit für ein weiteres Gummibärchen. Du hast doch noch welche, oder? :)
Kontrollieren Sie das Endresultat und vergleichen Sie es mit dem Bild.
War diese Anleitung hilfreich?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, bevor Sie einen Kommentar hinzufügen können.
Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Wenn Sie eine Frage zu etwas haben, das hier nicht behandelt wird, sehen Sie sich unsere zusätzlichen Ressourcen an.
Und wenn das nicht ausreicht, können Sie über die Schaltfläche unten oder an die [email protected] eine Anfrage senden.

Kontakt