DE
  • English
  • Čeština
  • Español
  • Italiano
  • Polski
  • Français
  • 日本語
Login

4. Zusammenbau der Elektronik

4. Zusammenbau der Elektronik

4. Zusammenbau der Elektronik
Relevant für:
Zuletzt aktualisiert 3 years ago
4. Zusammenbau der Elektronik
 Schwierigkeit
Mittel
 Schritte
8
 Verfügbare Sprachen
ENCSPLESITFRJA

Schritt 1 Umwickelung des Kabelstrangs

Umwickelung des Kabelstrangs
Umwickelung des Kabelstrangs
Bevor wir fortfahren, müssen wir den Stoffschlauch verwinden. Dies wird verhindern, dass die darin enthaltenen Kabel während des Druckens wieder herausrutschen.
Verwinden Sie den Schlauch (nicht aber die Kabel) vorsichtig mit Ihren Fingern und machen Sie mehrere Wicklungen.
Die Verwindung des Schlauchs wird ihn kürzer machen. In den nächsten Schritten werden Sie den Schlauch gegebenenfalls wieder etwas in die andere Richtung drehen müssen, um ihn länger zu machen.

Schritt 2 Überprüfung der Hotend-Kabel

Überprüfung der Hotend-Kabel
Überprüfung der Hotend-Kabel
Stellen Sie sicher, dass die Kabel vom Hotend nicht mit dem Heizbett in Berührung kommen.
Indem Sie beide Gewindestangen der Z-Achse gleichzeitig drehen, senken Sie die X-Achse manuell nach unten, bis die Düse das Heizbett fast berührt.
Berührt der P.I.N.D.A.-Sensor das Bett vor der Düse, bewegen Sie ihn leicht nach oben.
Stellen Sie sicher, dass ein Spalt zwischen der Schraube im Heizbett und der Oberfläche der Hotend-Kabel vorhanden ist. Der Spalt sollte 2-3 Millimeter betragen, das Stahlblech wird einen weiteren Millimeter hinzufügen.
Falls die Kabel an der Schraube reiben, korrigieren Sie sie (schieben Sie sie im Extruder nach oben).
Falls Sie die Kabel nicht anpassen können, schrauben Sie die Schraube M3x10 ab und verwenden Sie eine Ersatzmutter M3n, um die Länge des Gewindes zu verkürzen. Setzen Sie dann die Schraube wieder ein.

Schritt 3 Anschluss des Extruder-Kabelstrangs

Anschluss des Extruder-Kabelstrangs
Anschluss des Extruder-Kabelstrangs
Anschluss des Extruder-Kabelstrangs
Anschluss des Extruder-Kabelstrangs
Schieben Sie das NYLON-Filament in das Loch.
Prüfen Sie, dass das Filament nicht auf die Motorenkabel drückt. Dies würde bedeuten, dass das Filament zu lang ist. Wickeln Sie die Ummantelung in diesem Fall etwas ab und schieben Sie das Filament hinauf.
Führen Sie den Schlauch mindestens zu 3/4 der Höhe des Halters in den Halter ein.
Prüfen Sie nochmals, dass das Filament nicht auf die Motorenkabel drückt. Falls nötig, wickeln Sie die Ummantelung etwas ab und schieben Sie das Filament hinauf.
Abhängig von der Ausführung Ihres Einsy-Gehäuses, nehmen Sie einen Kabelbinder oder die Extruder-Kabelklemme und zwei M3x10 Schrauben, um den Kabelstrang an seinem Platz zu befestigen.

Schritt 4 Anschluss des Extruder-Kabelstrangs

Anschluss des Extruder-Kabelstrangs
Anschluss des Extruder-Kabelstrangs
Anschluss des Extruder-Kabelstrangs
Anschluss des Extruder-Kabelstrangs
WICHTIG: Es ist von entscheidender Bedeutung, das Kabel vom Filamentsensor richtig anzuschließen. Falls Sie die Anleitung nicht korrekt befolgen, kann der Sensor zerstört werden!!!
SCHLIEßEN SIE DAS KABEL JETZT NOCH NICHT AN, sondern gehen Sie zuerst zum nächsten Schritt!!!
Falls Sie den Steckerausrichter (plug-aligner) selbst gedruckt haben, schieben Sie ihn sanft hinein. Die Raste sollte nach oben zeigen, wie im Bild gezeigt.
Es gibt zwei Reihen von Stiften im Stecker:
Untere Reihe (für MK3S) verwenden Sie diese Pins, um den IR-Sensor anzuschließen.
Obere Reihe (für MMU2S) Diese Pins werden in dieser Anleitung nicht verwendet.

Schritt 5 Anschluss des Extruder-Kabelstrangs

Anschluss des Extruder-Kabelstrangs
Anschluss des Extruder-Kabelstrangs
Anschluss des Extruder-Kabelstrangs
Stecken Sie die Kabel vom Extruder in die Platine ein:
Extruderheizung (rotes Kabelpaar | Nr. 1)
Hotend-Lüfter (schwarzes Kabel | Nr. 2)
Druckkühllüfter (rotes Etikett | Nr. 3)
IR-Sensor mit zwei nach rechts gerichteten Drähten (Nr. 4) !!! BENUTZEN SIE DIE UNTERE REIHE!!!
Extrudermotor (gelbes Etikett mit "E" | Nr. 5)
Extruder-Thermistor (grün/gelbes Etikett | Nr. 6)
Kabel des P.I.N.D.A. Sensors (Nr. 7)

Schritt 6 Überprüfen Sie nochmals alle Verbindungen!

Überprüfen Sie nochmals alle Verbindungen!
Überprüfen Sie nochmals alle Verbindungen!
Überprüfen Sie nochmals alle Verbindungen!
Überprüfen Sie die richtige Verkabelung anhand der Abbildung.
Stellen Sie sicher, dass das Kabel des Filamentsensors an alle Stifte angeschlossen ist! Eine falsche Ausrichtung könnte den Sensor permanent beschädigen.

Schritt 7 Fertigstellung des Einsy-Gehäuses

Fertigstellung des Einsy-Gehäuses
Fertigstellung des Einsy-Gehäuses
Fertigstellung des Einsy-Gehäuses
Bereiten Sie bitte für diesen Schritt vor:
Schraube M3x40 (1x)
Schließen Sie die Einsy-Abdeckung.
Stellen Sie sicher, dass kein Kabel eingeklemmt ist!
Ziehen Sie die M3x40 Schraube fest.
War diese Anleitung hilfreich?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, bevor Sie einen Kommentar hinzufügen können.
Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Wenn Sie eine Frage zu etwas haben, das hier nicht behandelt wird, sehen Sie sich unsere zusätzlichen Ressourcen an.
Und wenn das nicht ausreicht, können Sie über die Schaltfläche unten oder an die [email protected] eine Anfrage senden.

Kontakt