DE
  • English
  • Čeština
  • Español
  • Italiano
  • Polski
  • Français
Login
Menu

3. Zusammenbau des Gehäuses

3. Zusammenbau des Gehäuses
Relevant für:
Zuletzt aktualisiert a month ago
3. Zusammenbau des Gehäuses
 Schwierigkeit
Mittel
 Schritte
42
 Verfügbare Sprachen
ENCSPLESITFR
LANGES vs. KURZES Profil
LANGES vs. KURZES Profil
Hinweis: Ihr Bausatz enthält zwei Arten von Blechprofilen. Sie unterscheiden sich nur in der Länge. Vergleichen Sie die Profile immer miteinander! Sehen Sie das Bild.
Langes Profil - 4 Stück in Ihrem Bausatz
Kurzes Profil - 8 Stück in Ihrem Bausatz
Handhaben Sie die Profile sehr vorsichtig! Die Profile haben scharfe Kanten.
Zusammenbau des Grundrahmens
Zusammenbau des Grundrahmens
Zusammenbau des Grundrahmens
Zusammenbau des Grundrahmens
Positionieren Sie die Profile auf der Arbeitsfläche wie auf dem Bild:
Kurzes Profil
Langes Profil
Wir empfehlen, eine Matte unter die Profile zu legen, um Ihre Arbeitsfläche vor Kratzern zu schützen. Nach dem Zusammenfügen müssen die Profile mit den scharfen Ecken nach unten gelegt werden. Sie können den Originalkarton verwenden, aber nehmen Sie ihn nicht auseinander, er wird Ihnen später noch nützlich sein.
Achten Sie auf die korrekte Positionierung des Logos gemäß der Abbildung.
Stecken Sie die beiden Profile zusammen und richten Sie die Löcher in der Verbindung aus.
Verbinden Sie beide Profile mit zwei M4x5r Schrauben.
Gehen Sie mit dem anderen Paar des langen und kurzen Profils genauso vor.
Fuß-Winkel Installation
Fuß-Winkel Installation
Fuß-Winkel Installation
Setzen Sie zwei M3n-Muttern in jeden Fuß-Winkel ein.
Legen Sie die Basiseinheit auf den Originalkarton (Profile & Stahlbleche), wobei mindestens eine Ecke über den Karton hinausragt.
Achten Sie auf die richtige Ausrichtung der Basis. Die "Dornen" des Blechs müssen nach oben zeigen.
Wenn Sie keinen Karton verwenden können, stellen Sie die Baugruppe auf die Kante der Arbeitsfläche. Vergessen Sie nicht, eine Unterlage zu verwenden, um die Oberfläche vor Kratzern zu schützen.
Zusammenbau der Füße
Zusammenbau der Füße
Zusammenbau der Füße
Zusammenbau der Füße
Nehmen Sie den Fußwinkel und richten Sie ihn an der ausladenden Ecke aus, wie auf dem Bild. Sehen Sie sich die Ausrichtung des Teils an.
In dieser Ausrichtung legen Sie den Fuß-Winkel unter die Verbindung der Profile und richten die Löcher der Teile aus.
Sichern Sie alle Teile mit zwei M3x12 Schrauben.
Gehen Sie mit den übrigen Fuß-Winkeln genauso vor.
Drehen Sie den Rahmen so, dass die Fuß-Winkel nach oben gerichtet sind.
Anbringen der Anti-Vibrationspads
Anbringen der Anti-Vibrationspads
Anbringen der Anti-Vibrationspads
Anbringen der Anti-Vibrationspads
Drücken Sie vorsichtig 8 Pads aus den Blöcken.
Bewahren Sie die restlichen vier Pads als Reserve auf.
Ziehen Sie die Schutzfolie von allen Pads ab. Seien Sie vorsichtig, auf dem Pad ist Klebstoff aufgetragen.
Kleben Sie zwei Anti-Vibrations-Pads in jeden Fuß-Winkel.
Drehen Sie den Rahmen auf seine Füße und legen Sie ihn eine Weile beiseite.
Zusammenbau der Bodenplatte: Vorbereitung der Teile
Zusammenbau der Bodenplatte: Vorbereitung der Teile
Zusammenbau der Bodenplatte: Vorbereitung der Teile
Zusammenbau der Bodenplatte: Vorbereitung der Teile
Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:
Bodenplatte (1x)
M3x4 Schraube (16x)
Pappkarton (1x) mindestens 15 x 15 x 8 cm. Wir werden ihn als weitere provisorische Unterlage verwenden.
Sie können jeden von einer Prusament Spule verwenden.
Zusammenbau der Bodenplatte
Zusammenbau der Bodenplatte
Zusammenbau der Bodenplatte
Legen Sie die Bodenplatte auf den Karton. Platzieren Sie den Karton so, dass er sich in der Mitte der Platte befindet.
Die korrekte Ausrichtung von Platte und Rahmen ist entscheidend! Befolgen Sie die korrekte Vorgehensweise und sehen Sie sich die Ausrichtung der Teile auf den Bildern genau an.
Beachten Sie den "V"-Ausschnitt auf der Vorderseite und den "L"-Ausschnitt auf der rechten Seite. Behalten Sie diese Ausrichtung der Bodenplatte bei.
Nehmen Sie den Grundrahmen und setzen Sie ihn auf die Bodenplatte. Die "V"-Aussparung in der Platte muss auf die Aussparung am Grundrahmen ausgerichtet sein.
Befestigen der Bodenplatte
Befestigen der Bodenplatte
Befestigen der Bodenplatte
Befestigen der Bodenplatte
Sichern Sie die Bodenplatte in der Nähe der vorderen und hinteren Ecke mit zwei M3x4-Schrauben.
Setzen Sie die restlichen vierzehn M3x4-Schrauben in die anderen Löcher ein.
Die vier in der Abbildung mit "X" markierten Löcher müssen leer bleiben.
Vorbereiten der Antirutschdämpfer
Vorbereiten der Antirutschdämpfer
Vorbereiten der Antirutschdämpfer
Vorbereiten der Antirutschdämpfer
Schieben Sie den Dämpfer-Einsatz in den Anti-Rutsch-Dämpfer. Die Richtung ist egal, der Anti-Rutsch-Dämpfer ist symmetrisch.
Drehen Sie die Baugruppe auf die Füße und richten Sie die Basis so aus, dass die vordere mittlere Aussparung nach vorne zeigt.
Denken Sie daran, dass dieser Ausschnitt bei der Montage die Vorderseite des Gehäuses markiert.
Suchen Sie die beiden Gewindelöcher vorne und hinten an der Bodenplatte. Wir werden sie im nächsten Schritt verwenden.
Verwenden Sie nicht die in der Abbildung mit "X" markierten Löcher.
Befestigen der Antirutschdämpfer
Befestigen der Antirutschdämpfer
Befestigen der Antirutschdämpfer
Befestigen der Antirutschdämpfer
Setzen Sie den Anti-Rutsch-Dämpfer auf das Gewindeloch.
Stecken Sie die Schraube M3x20 in den Anti-Rutsch-Dämpfer und ziehen Sie sie fest.
Gehen Sie bei anderen Anti-Rutsch-Dämpfern genauso vor.
Überprüfen Sie zur Sicherheit, ob Sie die richtigen Löcher verwenden!
Zusammenbau der Stützen
Zusammenbau der Stützen
Zusammenbau der Stützen
Zusammenbau der Stützen
Richten Sie die Baugruppe wie auf dem Bild aus, siehe den vorderen Ausschnitt.
SEIEN SIE SEHR VORSICHTIG! Die Profile haben scharfe Kanten. Ein herunterfallendes Profil kann Sie verletzen oder die Arbeitsfläche beschädigen.
Bringen Sie das kurze Profil an der rechten Ecke an. Stellen Sie sicher, dass sich auf der Unterseite des Profils kein PRUSA-Logo befindet.
Sehen Sie sich die Nahtstelle genauer an - eine Seite überlappt das Bodenprofil und die andere wird von einem anderen Bodenprofil überlappt.
Halten Sie das Profil mit der Hand fest, um die Position zu halten, und sichern Sie es mit einer M4x5r-Schraube.
Setzen Sie die restlichen drei M4x5r-Schrauben ein und ziehen Sie sie fest.
Zusammenbau der Stützen
Zusammenbau der Stützen
Überprüfen Sie, ob alle Profile oben das PRUSA-Logo tragen.
Bringen Sie die anderen drei Profile auf die gleiche Weise an.
Zusammenbau des oberen Rahmens
Zusammenbau des oberen Rahmens
Zusammenbau des oberen Rahmens
Zusammenbau des oberen Rahmens
Richten Sie die Baugruppe so aus, dass die Vorderseite zu Ihnen zeigt.
SEIEN SIE SEHR VORSICHTIG! Die Profile haben scharfe Kanten. Ein herunterfallendes Profil kann Sie verletzen oder die Arbeitsfläche beschädigen.
Befestigen Sie das kurze Profil an den Halterungen und sichern Sie es mit zwei M4x5r an jedem Ende.
Ab sofort muss das PRUSA-Logo auf der rechten Seite auf jedem oberen Profil zu sehen sein.
Bringen Sie von der rechten Seite der Baugruppe aus das lange Profil an den Halterungen an und sichern Sie es mit zwei M4x5r Schrauben an jedem Ende. Behalten Sie die Position des PRUSA-Logos bei.
Sichern Sie die Verbindung der beiden oberen Profile mit zwei Schrauben M4x5r.
Zusammenbau des oberen Rahmens
Zusammenbau des oberen Rahmens
Zusammenbau des oberen Rahmens
Drehen Sie die Baugruppe so, dass die Rückseite zu Ihnen zeigt und Sie den vorderen Ausschnitt sehen können.
SEHR VORSICHTIG SEIN! Die Profile haben scharfe Kanten. Ein herunterfallendes Profil kann Sie verletzen oder die Arbeitsfläche beschädigen.
Bringen Sie das kurze Profil von der Rückseite her an den Halterungen an und sichern Sie es mit zwei M4x5r-Schrauben an jedem Ende. Behalten Sie die Position des PRUSA-Logos bei.
Sichern Sie die Verbindung der Profile von oben mit zwei Schrauben M4x5r.
Befestigen Sie das verbleibende lange Profil an den Halterungen und sichern Sie es mit zwei M4x5r Schrauben an jedem Ende. Behalten Sie die Position des PRUSA-Logos bei.
Sichern Sie jede Verbindung des Profils von oben mit zwei Schrauben M4x5r.
Vorbereiten der Deckenplatte
Vorbereiten der Deckenplatte
Vorbereiten der Deckenplatte
Für den nächsten Schritt ist es wichtig, dass Sie die Deckplatte in der richtigen Ausrichtung in das Gehäuse einsetzen. Beachten Sie die Bilder und Anweisungen genau:
An einer Seite der Deckplatte befinden sich Perforationen - beim Zusammenbau müssen die Perforationen nach unten zeigen (sie dienen als Kabelbinderhalter).
Die Deckplatte ist nicht symmetrisch - beachten Sie die beiden Löcher - bei der Montage müssen die Löcher auf der Rückseite des Gehäuses sein.
Greifen Sie die Deckplatte mit den nach unten zeigenden Perforationen und den markierten Löchern auf der Rückseite der Platte.
Behalten Sie diese Position für den nächsten Schritt bei.
Zusammenbau der Deckenplatte
Zusammenbau der Deckenplatte
Zusammenbau der Deckenplatte
Zusammenbau der Deckenplatte
Setzen Sie die Deckplatte von der Vorderseite her INNERHALB des Gehäuses ein. Achten Sie auf die richtige Ausrichtung. Beachten Sie die Aussparungen auf der Platte.
Die Lochungen auf der Platte müssen nach unten (ins Innere des Gehäuses) gerichtet sein.
Heben Sie die Deckplatte ganz nach oben und befestigen Sie sie am oberen Rahmen. Richten Sie die Löcher aus und befestigen Sie die Platte mit drei M3x4-Schrauben.
Setzen Sie die restlichen M3x4-Schrauben ein und ziehen Sie alle 16 Schrauben vollständig fest.
Auf dem Bild sind Löcher mit "X" markiert, lassen Sie diese leer.
Installation der Netzteilverriegelungen
Installation der Netzteilverriegelungen
Installation der Netzteilverriegelungen
Installation der Netzteilverriegelungen
Wir werden den Netzteilgriff als Werkzeug verwenden, um die Netzteilverriegelungen in den folgenden Schritten anzubringen.
Stecken Sie eine Netzteilverriegelung in die Aussparung im Netzteilgriff.
Richten Sie das Gehäuse wie auf dem Bild aus. Die Vorderseite des Gehäuses (Seite mit dem Ausschnitt in der Bodenplatte) muss links sein.
Konzentrieren Sie sich auf die linke Seite - die entfernte Ecke von Ihnen.
Setzen Sie die Schraube M3x8 von der Rückseite her in das untere Rahmenprofil ein.
Befestigen der Netzteilverriegelungen
Befestigen der Netzteilverriegelungen
Befestigen der Netzteilverriegelungen
Befestigen der Netzteilverriegelungen
Nehmen Sie den Netzteilgriff mit der eingesetzten Netzteilverriegelung und befestigen Sie ihn von innen an der M3x8 Schraube.
Halten Sie den Netzteilgriff fest und ziehen Sie gleichzeitig die M3x8 Schraube an. Ziehen Sie die Schraube nicht zu fest an! Die Netzteilverriegelung muss frei beweglich sein.
Gehen Sie bei den übrigen Netzteilverriegelungen genauso vor. Siehe deren Positionen aus dem Inneren des Gehäuses:
Drehen Sie die Netzteilverriegelungen am unteren Rahmen in die horizontale Position.
Drehen Sie die Netzteilverriegelung an der Halterung in die vertikale Position.
Lassen Sie den Netzteilgriff nicht auf der Netzteilverriegelung montiert. Nehmen Sie ihn ab, wir werden ihn im nächsten Kapitel benötigen.
Zusammenbau der Scharniere
Zusammenbau der Scharniere
Zusammenbau der Scharniere
Zusammenbau der Scharniere
Setzen Sie das Gehäusescharnier in das Türscharnier ein. Achten Sie auf die richtige Ausrichtung der beiden Teile.
Schauen Sie sich die Ausrichtung der beiden Teile genau an. Ihre umgekehrte Demontage ist unmöglich.
Setzen Sie den Stift von beiden Seiten des Scharniers ein.
Drücken Sie zwei Stifte bis zum Anschlag in das Scharnier und drücken Sie sie gegen eine harte Oberfläche (z.B. einen Werkstatttisch). Das Ende des Stifts muss mit der Oberfläche des gedruckten Teils abschließen.
Setzen Sie vier M3n-Muttern in jede Scharniereinheit ein.
Montieren der Scharniere
Montieren der Scharniere
Montieren der Scharniere
Montieren der Scharniere
Drehen Sie das Gehäuse so, dass die Vorderseite zu Ihnen zeigt.
Suchen Sie zwei Löcher auf der Oberseite der linken Halterung.
Setzen Sie von innen zwei Schrauben M3x8 ein.
Befestigen Sie das Scharnier an den Schrauben und ziehen Sie es fest. Achten Sie auf die richtige Ausrichtung des Scharniers.
Zusammenbau der Rückwand
Zusammenbau der Rückwand
Zusammenbau der Rückwand
Zusammenbau der Rückwand
Drehen Sie das Gehäuse so, dass die Rückseite Ihnen zugewandt ist.
Auf beiden Seiten der Platte befinden sich Schutzfolien. Ziehen Sie beide Folien ab.
Behandeln Sie die Platte mit Vorsicht. Sie kann leicht zerkratzt werden.
Setzen Sie die Rückwand in das Gehäuse ein und befestigen Sie sie von innen am hinteren Rahmen. Beachten Sie, wie die Platte ausgerichtet ist. Nutzen Sie die Ausschnitte zum besseren Verständnis.
Wischen Sie die Platte nicht mit einem Papiertuch ab. Verwenden Sie Mikrofasermaterial.
Zusammenbau der Rückwand
Zusammenbau der Rückwand
Zusammenbau der Rückwand
Zusammenbau der Rückwand
Richten Sie in der Nähe der Mitte des oberen Profils das Loch in der Rückwand und das Loch im oberen Profil aus. Stecken Sie die Nylonniete in das Loch.
Verwenden Sie nicht die Löcher, die in der Abbildung mit "X" markiert sind!
Drücken Sie auf die Nylonniete, um die Rückwand im Rahmen zu befestigen.
Gehen Sie mit den restlichen 13 Nieten genauso vor. Beachten Sie sorgfältig, welche Löcher Sie verwenden müssen.
Zusammenbau der Seitenwand (rechts): Vorbereitung der Teile
Zusammenbau der Seitenwand (rechts): Vorbereitung der Teile
Zusammenbau der Seitenwand (rechts): Vorbereitung der Teile
Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:
Seitenwand (1x)
Entfernen Sie zu diesem Zeitpunkt nicht die Schutzfolien von der Platte!
In Ihrem Paket befinden sich zwei identische Seitenwände. Es spielt keine Rolle, welche Sie jetzt wählen.
Nylon-Niete (16x)
Zusammenbau der Seitenwand (rechts)
Zusammenbau der Seitenwand (rechts)
Zusammenbau der Seitenwand (rechts)
Zusammenbau der Seitenwand (rechts)
Auf beiden Seiten der Platte befinden sich Schutzfolien. Ziehen Sie beide Folien ab.
Bringen Sie die Seitenwand auf der rechten Seite des Gehäuses von innen an. Die Seitenwand ist symmetrisch, es spielt keine Rolle, welche Seite Sie am Rahmen befestigen. Es ist wichtig, dass sich die Aussparung für den Transportgriff oben befindet.
Sichern Sie sie mit zwei Nylonnieten im oberen Profil.
Verwenden Sie nicht die Löcher, die in der Abbildung mit "X" markiert sind!
Sichern Sie die Seitenwand mit den verbleibenden 14 Nieten. Beachten Sie sorgfältig, welche Löcher Sie verwenden müssen.
Wischen Sie die Platte nicht mit einem Papiertuch ab. Verwenden Sie Mikrofasermaterial.
Zusammenbau der Seitenwand (links)
Zusammenbau der Seitenwand (links)
Zusammenbau der Seitenwand (links)
Zusammenbau der Seitenwand (links)
Auf beiden Seiten der Platte befinden sich Schutzfolien. Ziehen Sie beide Folien ab.
Bringen Sie die Seitenwand auf der linken Seite des Gehäuses von innen an. Die Seitenwand ist symmetrisch, es spielt keine Rolle, welche Seite Sie am Rahmen befestigen. Es ist wichtig, dass sich die Aussparung für den Transportgriff oben befindet.
Sichern Sie sie mit zwei Nylonnieten im oberen Profil.
Verwenden Sie nicht die Löcher, die in der Abbildung mit "X" markiert sind!
Sichern Sie die Seitenwand mit den verbleibenden 14 Nieten. Beachten Sie sorgfältig, welche Löcher Sie verwenden müssen.
Wischen Sie die Platte nicht mit einem Papiertuch ab. Verwenden Sie Mikrofasermaterial.
Haribo Zeit!
Haribo Zeit!
Sie haben die Basis des Gehäuses erfolgreich zusammengebaut. Dafür gibt es eine gewisse Prämie!
Essen Sie drei Gummibärchen aus der dritten Reihe. Lassen Sie die anderen liegen!
Gut gemacht!
Gut gemacht!
Gute Arbeit! Sie haben die Basis des Gehäuses erfolgreich zusammengebaut.
Vergleichen Sie Ihren Zusammenbau mit dem Bild.
War diese Anleitung hilfreich?

Kommentare

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Wenn Sie eine Frage zu etwas haben, das hier nicht behandelt wird, sehen Sie sich unsere zusätzlichen Ressourcen an.
Und wenn das nicht ausreicht, können Sie über die Schaltfläche unten oder an die [email protected] eine Anfrage senden.

Kontakt