DE
  • English
  • Čeština
  • Español
  • Italiano
  • Polski
  • Français
  • 日本語
Login

IR Filament Sensor (MK2.5S, MK3S)

Zuletzt aktualisiert 2 years ago
Dieser Artikel ist auch in folgenden Sprachen verfügbar: 
CSENESFRITJAPL

Angesichts einiger Unstimmigkeiten bei den Werten des optischen Filament-Sensors haben wir das S-Upgrade geschaffen, um dies zu berücksichtigen. Der neue IR-Filamentsensor verwendet immer noch einen optischen Sensor, wird jedoch durch eine mechanische Aktion ausgelöst, die in den neuen Kunststoffteilen der MK3S-, MMU2S- und MK2.5S-Extruder vorgesehen ist.

Der neue Fadensensor erkennt keine Verstopfung, ist aber wesentlich robuster und zuverlässiger für die Erkennung von Autoload und Auslauf.

Autoload

Autoload ist eine Funktion, die, wenn das Hotend aufgeheizt ist, den Ladevorgang startet, sobald das Filament erkannt wird. Sie kann über Einstellungen -> Autoload auf der LCD-Anzeige ein- und ausgeschaltet werden. Der Filament-Sensor muss über dasselbe Menü eingeschaltet werden, um die Autoload-Funktion nutzen zu können.

Wenn Sie einen Kaltzug durchführen oder eine Fehlersuche am Extruder und am Hotend durchführen, kann es ratsam sein, Autoload zu deaktivieren.

Auslaufendes Filament

Wenn Ihnen das Filament ausgeht, unterbricht der Drucker automatisch den Druck, bewegt den X-Schlitten vom Druck weg und fordert Sie auf, die verbleibenden paar Zentimeter des Materials aus dem Heatbreak zu entladen und die Spule zu ersetzen und ein neues Filament einzusetzen.

Der Drucker wird Sie anleiten, wie Sie den Druck sicher fortsetzen können: 

  1. "Bitte drücken Sie den Knopf, um das Filament zu entladen" = Drücken Sie den Knopf, um die restlichen paar Zentimeter des Filaments zu entladen.
  2. "Entladen des Filaments wiederholen?  [Ja/Nein] = Wenn alles gut gegangen ist, drücken Sie [Ja]. Wenn nicht, dann drücken Sie [Nein]. Der Drucker sperrt den Motor der x-Achse und ermöglicht es Ihnen, die Extruderspannrolle zu öffnen, um die Reste des Filaments manuell zu entfernen.
       

      1. Um das Ritzel des Extruders zu öffnen, lösen Sie einfach die gefderte Schraube, die durch den Extruder läuft und die Spannklappe festhält.
      2. Dann können Sie mit der mitgelieferten Zange die Filamentüberreste entfernen. Wenn ein Teil davon im oberen PTFE-Schlauch stecken geblieben ist, drücken Sie ihn einfach mit neuem Filament heraus. 
      3. Schließen Sie das Extruderspannrolle durch Wiederfestziehen der Federschraube. Der Kopf der Schraube sollte etwa bündig mit den Kunststoffteilen sein, wenn das Filament geladen ist.
  3. " Filament einlegen und Knopf drücken" = Vergewissern Sie sich, dass Sie den gleichen Filamenttyp einlegen, die Spitze des Filaments abschneiden und das Filament einlegen und den Knopf drücken. 
  4. "Richtig gewechselt?" [Ja/Filament nicht geladen/Farbe nicht klar] = Wenn alles gut gegangen ist und der neue Faden schön herauskommt (und die richtige Farbe hat), wählen Sie einfach [Ja]. Wenn Sie der Meinung sind, dass das Filament nicht richtig geladen wurde, wählen Sie [Filament nicht geladen], wodurch die gleiche Filamentmenge wie zuvor durchgedrückt wird. Wenn die Farbe nicht sauber ist, wählen Sie [Farbe nicht klar]; auf diese Weise wird nur ein Teil des Filaments durchgedrückt.
Wenn Sie sich über die Messwerte des Sensors nicht sicher sind, können Sie die Messwerte bei Support -> Sensor Info, auf der LCD-Anzeige überprüfen.

Fehlerbehebung

Wenn Sie Probleme mit dem Laden oder der Erkennung durch den Filament-Sensor haben, lesen Sie bitte unseren Artikel zur Fehlerbehebung

War dieser Artikel hilfreich?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, bevor Sie einen Kommentar hinzufügen können.
0
Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Wenn Sie eine Frage zu etwas haben, das hier nicht behandelt wird, sehen Sie sich unsere zusätzlichen Ressourcen an.
Und wenn das nicht ausreicht, können Sie über die Schaltfläche unten oder an die info@prusa3d.com eine Anfrage senden.